Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Erlstätt - WSV Aschau (2:2)

Kein Sieger zwischen Erlstätt und Aschau im Chiemgau

SV Erlstätt - WSV Aschau (2:2)
+
SV Erlstätt - WSV Aschau (2:2)

Der SV Erlstätt und der WSV Aschau lieferten sich ein spannendes Spiel, das 2:2 endete. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis. Das Hinspiel hatte Aschau im Chiemgau mit 3:0 gewonnen.

Erlstätt bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz drei.

Erfolgsgarant des WSVA ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 42 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Der Gast blieb auch im vierten Spiel hintereinander ungeschlagen, baute jedoch die Serie von drei Siegen nicht aus. Weil man wieder mal alle drei Zähler holte, grüßt der Wintersportverein Aschau nun vom Sonnenplatz der Tabelle. Nächster Prüfstein für den SVE ist die SG Chieming-Grabenstätt (Samstag, 14:30 Uhr). Der WSV Aschau misst sich am selben Tag mit dem WSV Samerberg (16:00 Uhr).

Kommentare