WSV Aschau - FC Reit im Winkl (9:1)

WSVA auf Aufstiegskurs

+
WSV Aschau - FC Reit im Winkl (9:1)

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich der WSV Aschau und der FC Reit im Winkl mit dem Endstand von 9:1. Der WSV Aschau ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch. Das Hinspiel hatte die Heimmannschaft beim FC Reit im Winkl mit 5:0 für sich entschieden.

Der WSV Aschau behauptet nach dem Erfolg über den FC Reit im Winkl den zweiten Tabellenplatz. Die Angriffsreihe von Aschau im Chiemgau lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 77 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Der Wintersportverein Aschau ist seit drei Spielen unbezwungen.

Nach 23 absolvierten Begegnungen nimmt der FC Reit im Winkl den 13. Platz in der Tabelle ein. Mit nur 28 Treffern stellt der Gast den harmlosesten Angriff der A-Klasse 2. Der Tabellenletzte bleibt die defensivschwächste Mannschaft der A-Klasse 2. Der Fünf-Spiele-Trend kommt bei Reit im Winkl etwas bescheiden daher. Lediglich vier Punkte ergatterte der FC aus Reit im Winkl. Nun musste sich der FC aus Reit schon 17-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Nächster Prüfstein für den WSV Aschau ist der SC Schleching auf gegnerischer Anlage (Samstag, 15:00). Der FC Reit im Winkl misst sich zur selben Zeit mit der SG Chieming-Grabenstätt.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

Auch interessant

Kommentare