Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

FT Rosenheim setzt sich durch

Noch in der Anfangsviertelstunde gingen die Hausherren mit 1:0 in Führung. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld stand Florian Bergmann frei vor SVO-Schlussmann Andi Holzmeier goldrichtig und musste nur noch zur einschieben (14. Minute). Im Laufe der Spielzeit pendelte sich die Partie ein und man sah schöne Torraumszenen auf beiden Seiten.

Die Gäste aus  Ostermünchen hatten bis zur Pause einige gute Möglichkeiten zum Ausgleichstreffer, diese wurden jedoch zu fahrlässig vergeben. Es fehlte einfach an Durchschlagskraft vor dem gegnerischen Tor. Das rächte sich beinahe schon vor dem Seitenwechsel. Gäste-Keeper Holzmeier war bereits umspielt, doch der Schuss vom FT aus spitzem Winkel traf nur das Außennetz.

Auch die zweite Halbzeit war sehr ausgeglichen, in der Markus Grabl vom SVO knapp zehn Minuten vor Spielende die beste Möglichkeit zum Ausgleichstreffer hatte. Sein Schuss im 16-Meterraum ging knapp am Kasten von Andreas Schulze vorbei.

Den zweiten Treffer der Partie kassierten die Ostermünchner in der Nachspielzeit. Man lief in einen Konter, den der eingewechselte Agron Ljosaj erfolgreich zum 2:0-Endstand vollendete (92. Minute).

(sre/bp)