Vorbericht: SV-DJK Götting - ASV Großholzhausen II

Gelingt Großholzhausen die Wiedergutmachung?

A-Klasse 1
+
Vorbericht: SV-DJK Götting - ASV Großholzhausen II

Nach nur einem Punkt aus den zurückliegenden fünf Partien steht die Zweitvertretung von Großholzhausen am Mittwoch im Spiel gegen Götting mächtig unter Druck. Gegen FC Nicklheim war für die DJK im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin. Beim SV Bad Feilnbach gab es für den ASV am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 0:9-Niederlage. Das Hinspiel entschied SV-DJK Götting mit 4:0 klar für sich.

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden von Götting sind neun Punkte aus sieben Spielen. Im Tableau ist für die Göttinger mit dem achten Platz noch Luft nach oben. Nach 16 ausgetragenen Partien ist das Abschneiden der Gastgeber insgesamt durchschnittlich: vier Siege, sieben Unentschieden und fünf Niederlagen. Zuletzt lief es recht ordentlich für die DJK – acht Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.


Auf fremdem Terrain reklamierte ASV Großholzhausen II erst fünf Zähler für sich. Gegenwärtig rangiert Holzhausen auf Platz zwölf, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Im Angriff brachte Holzhausener deutliche Schwächen zutage, was sich an den nur 18 geschossenen Treffern erkennen lässt. Zu den drei Siegen und drei Unentschieden gesellen sich beim Gast zehn Pleiten. Mit dem Gewinnen tat sich Großholzhausen zuletzt schwer. In fünf Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Die Hintermannschaft des ASV ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung von SV-DJK Götting mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze.


Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht die DJK als Favorit ins Rennen. ASV Großholzhausen II muss alles in die Waagschale werfen, um gegen Götting zu bestehen.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare