Happinger Erfolgssträhne reißt!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Am zehnten Spieltag musste der ASV Happing die zweite Niederlage der Saison einstecken. Zum einen lag es daran, dass wichtige Führungsspieler verletzungsbedingt nicht auf dem Platz stehen konnten, zum anderen fanden sie einfach nicht ins Spiel.

Die erste Hälfte der Partie verlief relativ unspektakulär, es gab für beide Seiten wenige Torchancen. In der 15. Minute musste Marco Kaiser verletzt vom Platz und es kam sogar der Krankenwagen zum Einsatz. Deshalb musste hier in der 40. Minute das Spiel kurzzeitig unterbrochen werden. Nach dieser Unterbrechung wurde es etwas hektischer.

In der 44. Minute verwandelte Jannik Weiß einen Foulelfmeter für den ASV souverän und die Mannen von Wolf konnten mit 1:0 in Führung gehen. Nur zwei Minuten später glich Sirko Viertel für die FT ebenfalls durch einen Foulelfmeter aus und die Mannschaften gingen mit einem 1:1 in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte waren klar die Rosenheimer die bessere Mannschaft auf dem Platz. Doch Viertel scheiterte am Happinger Keeper und Axel Andrasy verstolperte regelrecht seine Torchance. Nur wenige Minuten machte es der ASV Happing besser. Feli Ferraro setzt sich gegen die Hintermannschaft der FT durch und netzte in der 55. Minute zum 2:1 für den ASV ein.

Danach war vom ASV Happing nicht mehr viel zu sehen. In der 66. Minute konnte die FT durch Muhammet Türk ausgleichen und nur sieben Minuten später gingen sie durch einen weiteren Foulelfmeter den Viertel souverän verwandelte mit 2:3 in Führung. Francis Capodieci flog in der 73. Minute mit rot vom Platz und Happing war nur noch mit zehn Mann auf dem Feld.

Die Partie wurde hektisch, Happing wollte zumindest einen Punkt mitnehmen und schmiss nochmal alles nach vorne. Doch leider ohne Erfolgt. In der Nachspielzeit gelang Raphael Beyer der vierte Rosenheimer-Treffer zum 2:4-Endstand!

Unglückliche Niederlage für Happing aber im Endeffekt verdienter Sieg für die FT Rosenheim.

(ss) 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare