Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: FV Oberaudorf - TSV 1932 Aßling

TSV 1932 ungeschlagen

Vorbericht: FV Oberaudorf - TSV 1932 Aßling
+
Vorbericht: FV Oberaudorf - TSV 1932 Aßling

Oberaudorf - Vor einer wahren Herkulesaufgabe steht der FV Oberaudorf am kommenden Samstag. Schließlich gastiert mit dem TSV 1932 Aßling der Primus der A-Klasse 1. Mit einem 1:1-Unentschieden musste sich Oberaudorf kürzlich gegen die Zweitvertretung des TuS Raubling zufriedengeben. Am Sonntag wies Aßling den SC Höhenrain mit 2:1 in die Schranken. Der TSV 1932 kam im Hinspiel gegen den FVO zu einem knappen 2:1-Sieg. Wird das Rückspiel wieder eine enge Angelegenheit?

Der aktuelle Ertrag des FV Oberaudorf zusammengefasst: zweimal die Maximalausbeute, drei Unentschieden und sieben Niederlagen. Mit lediglich neun Zählern aus zwölf Partien steht der Gastgeber auf dem Abstiegsrelegationsrang. Daheim hat Audorf die Form noch nicht gefunden: Die vier Punkte aus sechs Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Die volle Punkteausbeute sprang für Oberaudorf in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

Nicht wenige Mannschaften der Liga fragen sich mittlerweile, was man gegen den TSV 1932 Aßling (9-3-0) noch ausrichten kann. An der Hintermannschaft des Gasts ist kaum ein Vorbeikommen, erst achtmal war der Defensivverbund machtlos. Keine Mannschaft der A-Klasse 1 weist bis dato einen besseren Wert auf. Auch nach sechs Auswärtsspielen ist das Team aus Aßling weiterhin ohne Niederlage. Der FVO ist also gewarnt. Aßling ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matchs elf Punkte.

Vor allem die Offensivabteilung des TSV 1932 muss der FV Oberaudorf in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für den TSV 1932 Aßling, schließlich kommt die bisherige Saisonbilanz von Aßling erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden von Oberaudorf.

Kommentare