Vorbericht: ASV Kiefersfelden - FV Oberaudorf

Oberaudorf will weiter Boden gutmachen

Vorbericht: ASV Kiefersfelden - FV Oberaudorf
+
Vorbericht: ASV Kiefersfelden - FV Oberaudorf

Der ASV Kiefersfelden trifft am Sonntag mit dem FV Oberaudorf auf einen formstarken Gegner. Kiefersfelden siegte im letzten Spiel gegen den SV-DJK Kolbermoor II mit 2:0 und liegt mit 19 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Letzte Woche gewann Oberaudorf gegen ASV Großholzhausen II mit 1:0. Damit liegt der FVO mit 15 Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld.

Der ASVK befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte. Drei Niederlagen trüben die Bilanz der Heimmannschaft mit ansonsten sechs Siegen und einem Remis. Wer den ASV Kiefersfelden besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst elf Gegentreffer kassierte der ASV aus Kiefersfelden. Mehr als Platz fünf ist für Kiefersfelden gerade nicht drin. Ein gutes Vorzeichen: Auf heimischem Terrain läuft es diese Saison für den ASVK wie am Schnürchen (3-0-1).

Mit vier Siegen und einem Unentschieden zeigte sich der FV Oberaudorf in den letzten fünf Spielen von der starken Seite. Der Gast weist bisher insgesamt vier Erfolge, drei Unentschieden sowie drei Pleiten vor. Im Tableau ist für Oberaudorf mit dem siebten Platz noch Luft nach oben.

Das große Plus des ASV Kiefersfelden ist die funktionierende Offensive, da durchschnittlich pro Spiel mehr als zwei Treffer erzielt werden. Der Schlüssel zum Erfolg ist es, die Offensive des FVO in Schach zu halten. Durchschnittlich markiert Audorf mehr als zwei Treffer pro Match. Kiefersfelden hat den FV Oberaudorf im Nacken. Der FV 1961 liegt im Klassement nur vier Punkte hinter dem ASVK. Die Vorzeichen deuten auf ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften.

Kommentare