Vorbericht: ASV Kiefersfelden - TSV 1932 Aßling

TSV 1932 Aßling auf fremden Plätzen eine Macht

Vorbericht: ASV Kiefersfelden - TSV 1932 Aßling
+
Vorbericht: ASV Kiefersfelden - TSV 1932 Aßling

Der ASV Kiefersfelden hat am kommenden Samstag keinen Geringeren als den TSV 1932 Aßling zum Gegner. Kiefersfelden erntete am letzten Spieltag nichts und ging mit 0:3 als Verlierer im Duell mit der Reserve des TuS Raubling hervor. Aßling hat einen erfolgreichen Auftritt hinter sich. Am Samstag bezwang man die Zweitvertretung des SV Ostermünchen mit 4:0. Im Hinspiel behielt der TSV 1932 mit 3:1 auf heimischem Terrain die Oberhand.

Der ASVK holte aus den bisherigen Partien acht Siege, drei Remis und sechs Niederlagen. Mit 27 Zählern aus 17 Spielen steht der Gastgeber momentan im Mittelfeld der Tabelle.

Der TSV 1932 Aßling weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von 13 Erfolgen, fünf Punkteteilungen und einer Niederlage vor. Die Verteidigung des Gastes wusste bisher überaus zu überzeugen und wurde erst 15-mal bezwungen. Das Team aus Aßling führt das Feld der A-Klasse 1 mit 44 Punkten an.

Trumpft der ASV Kiefersfelden auch diesmal wieder mit Heimstärke (7-0-2) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall Aßling (5-4-1) eingeräumt. Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft von Kiefersfelden sein: Der TSV 1932 versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Der ASVK hat mit dem TSV 1932 Aßling im nächsten Match keine leichte Aufgabe vor der Brust und muss ans Leistungslimit gehen, um etwas Zählbares zu holen.

Kommentare