Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

ASV Happing - TSV Brannenburg 4:3

Happing ärgert Brannenburg

Happing - Der ASV Happing holt sich einen wichtigen Dreier gegen den TSV Brannenburg. In einem hartumkämpften Spiel geht der ASV als Sieger vom Platz und verschafft sich damit einige Luft nach unten.

Michael Eberle bringt die Gastgeber in der 21. Minute nach einem Foul vom Torwart per Elfmeter mit 1:0 in Führung. Sebastian Lax erhöht kurz darauf auf 2:0 (29.). Nachdem Johannes Gasteiger für Brannenburg auf 1:2 verkürzen kann, ist es wiederum Eberle, der mit seinem zweiten Treffer den Zwei-Tore-Abstand wiederherstellt.

Service:

Zur Tabelle

Die Spielstatistik

Nach der Pause verkürzt der TSV Brannenburg wiederum, diesmal ist es Raphael Bayer, der für die Gäste einschiebt (52.). In der 67. dann das spielentscheidende Tor für Happing: Feliciano Ferraro trifft, neuer Spielstand: 4:2.

Nach einem rüpelhaften Foulspiel von Filip Ilic muss dieser mit gelb-rot vom Platz. Eine kleine Sensation gab es dann auch noch zu sehen: Der mit nach vorne geeilte Keeper der Gäste, Jeronimo Couto, erzielt nach einer Ecke ein Kopfballtor! Auch wenn das nichts mehr an der Niederlage der Brannenburger ändert, nehmen diese zumindest eine kleine Anekdote mit nach Hause.

Mit diesem Sieg ist Happing nun wieder relativ gesichert in der Tabelle. Mit 28 Punkten stehen sie nun auf Rang 6 und haben acht Punkte Abstand auf die Gefahrenzone. Brannenburg rutscht runter auf Rang vier und verliert somit den direkten Anschluss an die Aufstiegsplätze.

Am nächsten Wochenende empfängt der TSV Brannenburg den TuS Raubling II und der ASV Happing gastiert beim SV Bruckmühl.

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare