Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: SV Bad Feilnbach - SV-DJK Kolbermoor II

SV Bad Feilnbach: Punkte müssen her

Vorbericht: SV Bad Feilnbach - SV-DJK Kolbermoor II
+
Vorbericht: SV Bad Feilnbach - SV-DJK Kolbermoor II

Bad Feilnbach - Am kommenden Dienstag um 14:30 Uhr trifft der SV Bad Feilnbach auf die Reserve des SV-DJK Kolbermoor. Am letzten Spieltag kassierte Bad Feilnbach die neunte Saisonniederlage gegen den SV Tattenhausen. Mit einem 2:2-Unentschieden musste sich Kolbermoor II kürzlich gegen den SC Höhenrain zufriedengeben. Das Hinspiel hatte der SVK II deutlich mit 3:0 gewonnen.

Der SVBF belegt mit sieben Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Mit 36 Toren fing sich der Gastgeber die meisten Gegentore der A-Klasse 1. Der Tabellenletzte entschied kein einziges der letzten acht Spiele für sich.

Der SV-DJK Kolbermoor II verbuchte insgesamt sieben Siege, ein Remis und fünf Niederlagen. Der Gast hat 22 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang fünf. Auf des Gegners Platz hat die Zweite des SVK noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst vier Zählern unterstreicht. Nur einmal ging die Zweite des SV-DJK Kolbermoor in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft des SV Bad Feilnbach sein: Kolbermoor II versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Mit dem SVK II empfängt Bad Feilnbach diesmal einen sehr schweren Gegner.

Kommentare