Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Bad Feilnbach - TuS Großkarolinenfeld (1:1)

Großkaro träumt vom Aufstieg

SV Bad Feilnbach - TuS Großkarolinenfeld (1:1)
+
SV Bad Feilnbach - TuS Großkarolinenfeld (1:1)

Bad Feilnbach - Der SV Bad Feilnbach spuckte dem TuS Großkarolinenfeld in die Suppe und knöpfte dem favorisierten Team ein 1:1-Remis ab. Die Wetten standen zwar zugunsten von Großkarolinenfeld. Der Favorit heimste die Lorbeeren aber nicht ein.

Am Ende trennten sich Bad Feilnbach und Großkaro schiedlich-friedlich.

In der Rückrunde muss der SVBF das Feld von hinten aufrollen, sofern der Klassenerhalt erreicht werden soll. Die Offensive des Gastgebers zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – neun geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Siege waren zuletzt rar gesät beim Tabellenletzten. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon sieben Spiele zurück.

Der TuS Großkarolinenfeld geht mit nun 26 Zählern auf Platz zwei in die Winterpause. Mit beeindruckenden 36 Treffern stellt der Gast den besten Angriff der A-Klasse 1. Der Absteiger ist seit vier Spielen unbezwungen. Am 22.10.2017 empfängt der SV Bad Feilnbach in der nächsten Partie den SV Tattenhausen. Großkarolinenfeld trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf den TSV Brannenburg.

Kommentare