Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Bad Feilnbach - TSV 1932 Aßling (0:2)

Acht Partien ohne Niederlage: TSV 1932 setzt Erfolgsserie fort

SV Bad Feilnbach - TSV 1932 Aßling (0:2)
+
SV Bad Feilnbach - TSV 1932 Aßling (0:2)

Bad Feilnbach - Am Sonntag trafen der TSV 1932 Aßling und der SV Bad Feilnbach aufeinander. Das Match entschied Aßling mit 2:0 für sich. Der TSV 1932 ging als klarer Favorit ins Spiel und enttäuschte seine Anhänger nicht. Schlussendlich reklamierte der Gast einen Sieg in der Fremde für sich und wies Bad Feilnbach mit 2:0 in die Schranken.

Die Situation beim SVBF bleibt angespannt. Gegen den TSV 1932 Aßling kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie. In der Tabelle liegt der SV Bad Feilnbach nach der Pleite weiter auf dem neunten Rang. Insbesondere an vorderster Front kommt der Gastgeber nicht zur Entfaltung, sodass nur sieben erzielte Treffer auf das Konto des Aufsteigers gehen.

Seit acht Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, Aßling zu besiegen. Dem Tabellenführer ist der Platz an der Sonne aktuell nicht zu nehmen. Gegen Bad Feilnbach verbuchte man bereits den siebten Saisonsieg. An der Hintermannschaft des TSV 1932 ist kaum ein Vorbeikommen, erst fünfmal war der Defensivverbund machtlos. Keine Mannschaft der A-Klasse 1 weist bis dato einen besseren Wert auf.

Während der SVBF am nächsten Samstag (17:00 Uhr) bei der Reserve des SV-DJK Kolbermoor gastiert, steht für den TSV 1932 Aßling einen Tag später vor heimischer Kulisse der Schlagabtausch mit dem TuS Großkarolinenfeld auf der Agenda.

Kommentare