Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV Brannenburg - SV Bad Feilnbach (6:0)

Bad Feilnbach verliert hoch gegen Brannenburg

TSV Brannenburg - SV Bad Feilnbach (6:0)
+
TSV Brannenburg - SV Bad Feilnbach (6:0)

Brannenburg - Ein einseitiges Torfestival lieferten der TSV Brannenburg und der SV Bad Feilnbach mit dem Endstand von 6:0. Brannenburg ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch. Letztlich kam der Gastgeber gegen Bad Feilnbach zu einem verdienten 6:0-Sieg.

Auf die Stabilität der eigenen Hintermannschaft konnte sich der TSV 1920 beim Sieg gegen den SVBF verlassen, und auch tabellarisch sieht es für den TSV Brannenburg weiter verheißungsvoll aus. Mit 30 geschossenen Toren gehört Brannenburg offensiv zur Crème de la Crème der A-Klasse 1. Der Turn- und Sportverein aus Brannenburg sammelt weiterhin fleißig Erfolge, von denen man jetzt schon sieben vorzuweisen hat. In der Bilanz kommen noch ein Unentschieden und drei Niederlagen dazu.

Nach zehn bestrittenen Begegnungen ist der SV Bad Feilnbach Letzter der A-Klasse 1. Mit nur acht Treffern stellt der Gast den harmlosesten Angriff der A-Klasse 1. Das Schlusslicht ist nach sechs sieglosen Begegnungen am Stück weiter auf der Erfolgssuche, während der TSV 1920 mit insgesamt 22 Punkten in angenehmeren Gefilden heimisch ist. Der TSV Brannenburg tritt kommenden Samstag um 13:00 Uhr beim FV Oberaudorf an. Einen Tag später empfängt Bad Feilnbach den TuS Großkarolinenfeld.

Kommentare