Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: TSV 1932 Aßling - TuS Raubling II

TSV 1932 Aßling unbezwungen

Vorbericht: TSV 1932 Aßling - TuS Raubling II
+
Vorbericht: TSV 1932 Aßling - TuS Raubling II

Am Sonntag trifft der TSV 1932 Aßling auf die Zweitvertretung des TuS Raubling. Anstoß ist um 14:30 Uhr. Aßling gewann das letzte Spiel gegen den TuS Großkarolinenfeld mit 3:1 und nimmt mit 36 Punkten den ersten Tabellenplatz ein. Beim SV Tattenhausen gab es für Raubling II am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 0:4-Niederlage. Das Hinspiel zwischen dem TuS II und dem TSV 1932 endete 1:2.

Mit nur elf Gegentoren stellt der TSV 1932 Aßling die sicherste Abwehr der Liga. Der Gastgeber ist zu Hause noch immer ohne Punktverlust. Nicht wenige Mannschaften der Liga fragen sich mittlerweile, was man gegen Aßling (11-3-0) noch ausrichten kann.

Die Defensive des TuS Raubling II muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 38-mal war dies der Fall. Auf fremdem Terrain reklamierte der Gast erst sechs Zähler für sich. Die Zweite des TuS aus Raubling förderte aus den bisherigen Spielen drei Siege, drei Remis und neun Pleiten zutage. Die Reserve des Raublinger TuS nimmt mit zwölf Punkten den Abstiegsrelegationsplatz ein.

Beim TSV 1932 sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Dreimal in den letzten fünf Spielen verließ das Team aus Aßling das Feld als Sieger, während Raubling II in dieser Zeit sieglos blieb. Besonderes Augenmerk sollte der TuS II auf die Offensive des TSV 1932 Aßling legen, die im Schnitt über zweimal pro Match ein Tor erzielt.

Aßling reitet auf einer Erfolgswelle und verließ den Platz in den letzten drei Spielen als Gewinner. Dagegen siegte der TuS Raubling II schon seit neun Spielen nicht mehr. Daher sollte die Zweite der Inntaler für den TSV 1932 in der derzeitigen Form keine große Hürde sein.

Kommentare