Vorbericht: TSV 1932 Aßling - SV Ostermünchen II

TSV 1932 Aßling daheim eine Macht

Vorbericht: TSV 1932 Aßling - SV Ostermünchen II
+
Vorbericht: TSV 1932 Aßling - SV Ostermünchen II

Die Zweitvertretung des SV Ostermünchen trifft am Samstag (15:00 Uhr) auf den TSV 1932 Aßling. Zuletzt spielte Aßling unentschieden – 3:3 gegen die Reserve des SV-DJK Kolbermoor. Das letzte Ligaspiel endete für Ostermünchen II mit einem Teilerfolg. 1:1 hieß es am Ende gegen den TuS Raubling II. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit einer Punkteteilung (1:1) begnügt.

Mit 41 Punkten steht der TSV 1932 auf dem Platz an der Sonne. An der Hintermannschaft des Gastgebers ist kaum ein Vorbeikommen, erst 15-mal war der Defensivverbund machtlos. Keine Mannschaft der A-Klasse 1 weist bis dato einen besseren Wert auf. Das Team aus Aßling kann die nächste Aufgabe optimistisch angehen: Auf eigenem Platz wusste man bislang zu überzeugen (7-1-0). Der Turn- und Sportverein Aßling weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von zwölf Erfolgen, fünf Punkteteilungen und einer Niederlage vor.

Mit lediglich 14 Zählern aus 16 Partien steht der SVO II auf dem Abstiegsrelegationsrang. Die Offensive des Gastes strahlt insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass die Ostermünchner Zweite bis jetzt erst 19 Treffer zutage förderte. In der Fremde ist beim SV Ostermünchen II noch Sand im Getriebe. Erst vier Punkte sammelte man bisher auswärts. In den jüngsten fünf Auftritten brachte die Zweite der Ostermünchner nur einen Sieg zustande. Die bisherige Ausbeute von Ostermünchen II: drei Siege, fünf Unentschieden und acht Niederlagen.

Besonderes Augenmerk sollte die Ostermünchner Reserve auf die Offensive des TSV 1932 Aßling legen, die im Schnitt über zweimal pro Match ein Tor erzielt. Aßling geht als klarer Favorit ins Spiel, liegt man im Klassement doch deutlich vor dem SVO II.

Kommentare