12 Hühner sterben

Schock für Vegetarier: Grausames Detail bei Veggie-Wurst aufgedeckt

Vegetarische Ersatzprodukte wie Wurst werden immer beliebter – doch Vorsicht, für manche müssen mehr Tiere sterben als für herkömmliche Wurst.
+
Vegetarische Ersatzprodukte wie Wurst werden immer beliebter – doch Vorsicht, für manche müssen mehr Tiere sterben als für herkömmliche Wurst.

Wer auf Fleisch verzichtet, will etwas Gutes für Tiere tun. Allerdings wissen viele nicht, dass für vegetarische Produkte wie Wurst Tiere sterben müssen.

Vegetarisch leben ist heute keine Besonderheit mehr, das spiegelt sich auch in den Supermarktregalen wider. Es gibt immer mehr Alternativen für Vegetarier und sogar für Veganer. So kommen Schnitzel, Burgerpattys, und Wurst auch in vegetarischer Variante in die Kühlregale, in den Einkaufswagen und letztendlich in die Pfanne oder auf das Brot. Gründe, warum immer mehr Menschen auf Fleisch verzichten, gibt es viele: Tierwohl, Klima oder die Gesundheit. Nun wurde allerdings ein Detail bekannt, dass vielen Vegetariern den Appetit auf den Fleischersatz verderben dürfte, wie RUHR24.de* berichtet.


Für die Herstellung von

Veggie-Wurst sollen mehr Tier sterben als für das Original aus Fleisch


*. Das liegt vor allem daran, dass viele vegetarische Ersatzprodukte wie zum Großteil aus Eiklar bestehen. Das ist einiges und dafür müssen jede Menge Eier produziert werden. Für rund 100 Kilo

vegetarische Mortadella benötigt man beispielsweise 71,86 Kilogramm Eiklar. Für diese Menge Eiklar bräuchte man 2174 Eier – eine Henne legt nur 300 Eier pro Jahr und wird nach 15 Monaten geschlachtet. 

*RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Kommentare