Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Soziale Medien

Aldi: Facebook-User schockiert Discounter mit Nazi-Vergleich

3G bei Aldi
+
Auch Aldi Süd und Aldi Nord sind von den neuen Corona-Regeln des Infektionsschutzgesetzes betroffen.

Kritik am Einzelhandelsriesen Aldi ist nun wirklich keine Seltenheit. Und selbst offene Anfeindungen kommen häufig vor. Auf Facebook schießt ein User nun aber deutlich übers Ziel hinaus.

Gegen berechtigte Kritik ist selbstredend nichts einzuwenden, ganz im Gegenteil. Auch und gerade nicht, wenn es um Deutschlands größten Lebensmittel-Discounter Aldi geht. Schwierig wird‘s, wenn Menschen sich völlig im Ton vergreifen und offene Anfeindungen mit Kritik verwechseln. Und mit genau einem solchen Fall sieht sich nun kürzlich das Social-Media-Team von Aldi Süd auf Facebook konfrontiert. Alles zu den Hintergründen der neuesten Anschuldigungen verrät HEIDELBERG24*.

Der Lebensmittel-Discounter Aldi macht nun wirklich oft Schlagzeilen – aus unterschiedlichsten Gründen, positiv wie negativ. Manchmal aber sind es die Kunden, die die Schlagzeilen produzieren. Und das ist gar nicht so selten, wie man vielleicht denken mag. In der Regel passiert das, wenn Kunden Vorwürfe erheben. (mko) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Kommentare