Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rezept

Warm und knusprig: So backen Sie Brezen wie vom Bäcker

Frische Brezen selber machen
+
Frische Brezen sind ein Genuss.

Lieben Sie auch den Duft frischer Brezen und das Gefühl, in ein warmes, frisches Laugengebäck zu beißen? Das können Sie ab jetzt immer haben.

Der eine mag sie unbedingt zum Frühstück, für den anderen sind sie ein Muss wenn Würstel auf dem Grill liegen. Und der dritte schiebt sie sich, dick mit Butter bestrichen, als Vormittagssnack im Büro zwischen die Backen. Die Rede ist von der Breze. Oder Brezel. Oder auch Brezn. Je nach regionaler Herkunft des Konsumenten ändert sich die Aussprache des Namens dieses herrlichen Laugengebäcks ein wenig. Doch schlussendlich wissen alle was gemeint ist.

Eine Breze selber zu backen ist übrigens nicht ganz so einfach. Zumindest wenn die Ansprüche sich selbst gegenüber hoch sind und man mit dem Endprodukt in einen Konkurrenzkampf mit dem örtlichen Bäcker treten möchte. Aber mit diesem Rezept schaffen Sie es!

So gelingen Ihnen die perfekten Brezen

Portionen: 3 große Brezen
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Backzeit: 15 Minuten

Zutaten für Brezen

  • 500 g Mehl Typ 550 
  • 20 g frische Hefe
  • 300 g eiskaltes Wasser
  • 1TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen
  • 20 g Natron z.B. Kaiser-Natron
  • 2 Liter Wasser
  • 2 EL Meersalz grobkörnig

Weiterbacken: Angst vorm Hefeteig? Mit diesen Tricks geht er garantiert auf

Brezen: Zubereitung

  • Mehl und Salz in eine Schüssel geben.
  • Die Hefe und den Zucker ins Wasser geben und darin auflösen.
  • Die Hefemischung zum Mehl geben und zusammen mit der geschmolzenen Butter zu einem geschmeidigen Teig verkneten. (Zirka 10-12 Minuten kneten)
  • Den Teig in drei gleichgroße Kugeln formen.
  • Die einzelnen Kugeln nach und nach in eine längliche Form bringen. (Für eine Riesenbreze auf zirka 1 Meter Länge)
  • Die Teigrollen zu Brezen formen und etwa 10 Minuten auf der Backunterlage ruhen lassen.
  • Den Grill oder Backofen auf 225 Grad vorheizen.
  • Das Wasser mit Natronpulver zum Kochen bringen und noch heiß die rohen Brezen damit großzügig einstreichen.
  • Anschließend das Meersalz gleichmäßig über die Brezeln streuen.
  • Die Brezen zirka 15 bis 20 Minuten backen.

Weitere Rezepte finden Sie auf Anja Auers Blog www.die-frau-am-grill.de und ihrem YouTube-Kanal www.youtube.com/c/diefrauamgrill

Kommentare