DIE FRAU AM GRILL

Picanha – Tafelspitz auf brasilianische Art

+
Das Rezept des Tages: Picanha – Tafelspitz auf brasilianische Art.

Immer mittwochs und samstags verrät uns "Die Frau am Grill" einen Grill- oder Rezept-Tipp. Heute: Picanha – Tafelspitz auf brasilianische Art

Heute bringt uns die kulinarische Reise nach Südamerika. Genauer gesagt nach Brasilien. Und es dreht sich um ein sehr leckeres Stück Fleisch: Picanha. Bei uns auch bekannt als Tafelspitz. Mit einem kleinen Unterschied: Beim Picanha wird die dicke Fettschicht, auch Fettdeckel genannt, nicht entfernt...

Was benötigt man für die Zubereitung von Picanha auf dem Grill?

Einen Drehspieß. Auch unter der Bezeichnung Rotisserie bekannt. Diese kann man entweder im Baumarkt, Grillfachhandel oder im Internet bestellen. Für den Gasgrill als auch für den mit Kohle oder Briketts betriebenen Kugelgrill. Wichtig: Man sollte sich vorher über die Größe des eigenen Grills informieren um sodann die passende Rotisserie zu erwerben. Diese kann natürlich auch für andere Gerichte wie Rollbraten oder Hähnchen genutzt werden.

Auf was muss bei der Zubereitung besonders geachtet werden?

Zum einen muss das Picanha in sechs bis acht Zentimeter dicke Scheiben geschnitten werden. Sodann kommen diese Stücke U-förmig auf den Drehspieß – mit der Fettseite nach außen gewölbt. Und zu guter Letzt empfiehlt es sich auf die Spießenden dicke Zwiebelhälften zu stecken(siehe Bild). Der Grund: Beim Abschneiden der Fleischtranchen (wie beim Gyros) bleibt man sonst immer mit dem Messer in den Fleischhalterungen vom Spieß stecken.

Welche Beilagen passen zu diesem Fleisch?

Fast ein Muss ist Chimichurri. Die berühmte BBQ-Soße aus Argentinien, die auf frischer Petersilie basiert. Ansonsten ist als Beilage erlaubt was einem schmeckt. Von Pommes Frites über Maiskolben bis hin zu Kartoffelgratin. Gemüsetechnisch vielleicht ein wenig Grillgemüse: Zucchini, Paprika oder Champignons...

Allgemeine Informationen:

  • Portionen: 4 
  • Vorbereitungszeit: 15 Minuten 
  • Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten:

  • 1 kg Picanha 
  • 1 Gemüsezwiebel (groß) 
  • Meersalzflocken (zum Würzen und Abschmecken)

Zubereitung:

  1. Das Fleisch in sechs bis acht Zentimeter dicke Scheiben schneiden. 
  2. Auf die eine Seite des Drehspießes eine halbe Zwiebel mit der Schnittseite nach innen stecken. 
  3. Die Fleischscheiben U-Förmig auf den Spieß setzen - mit dem Fettdeckel nach außen gewölbt. 
  4. Zum Schluss die zweite Zwiebelhälfte auf den Spieß setzen und das Fleisch salzen. 
  5. Bei hohen direkten Temperaturen indirekt grillen oder bei mittleren Temperaturen direkt grillen. 
  6. Nach 10-15 Minuten, so das Fleisch außen schon eine schöne Färbung angenommen hat, die ersten Tranchen herunter schneiden und servieren. 
  7. Warten, bis das Fleisch am Spieß wieder Farbe angenommen hat und abermals Tranchen herunter schneiden. Usw...

Viel Spaß,

Eure Anja

Die Frau am Grill:

Anja Auer - die Frau am Grill.

Anja Auer ist Chefredakteurin des BBQ & Food-Magazins „Die Frau am Grill“. Nebenbei betreibt sie den größten YouTube-Kanal zum Thema „Grillen“ der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten der Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Weitere Rezepte finden Sie auf Anja Auers Blog www.die-frau-am-grill.de und ihrem YouTube-Kanal www.youtube.com/diefrauamgrill.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: BBQ- und Food-Tipps

Auch interessant

Kommentare

BBQ- & Food-Tipps

In Zusammenarbeit mit "Der Frau am Grill" präsentieren wir immer mittwochs und samstags einen neuen BBQ- oder Food-Tipp!

Top10 unserer Leser: BBQ- und Food-Tipps

Mürbeteig – für herzhafte und süße Gerichte
Mürbeteig – für herzhafte und süße Gerichte
Gefüllte Champignons mit Ziegenkäse und Trockenpflaumen
Gefüllte Champignons mit Ziegenkäse und Trockenpflaumen
Cowboy Beans – eine deftige amerikanische Bohnen-Beilage
Cowboy Beans – eine deftige amerikanische Bohnen-Beilage
Cevapcici selber machen – ohne Fertighackfleisch
Cevapcici selber machen – ohne Fertighackfleisch
Chimichurri – die Grillsoße aus Südamerika
Chimichurri – die Grillsoße aus Südamerika
Ajvar selbst machen
Ajvar selbst machen
Kartoffelgratin – mal ein wenig anders
Kartoffelgratin – mal ein wenig anders
Sauerbraten – ein herrliches Festessen
Sauerbraten – ein herrliches Festessen
Pizza Frutti de Mare – die leichte Sommerpizza
Pizza Frutti de Mare – die leichte Sommerpizza
Hühnerbrühe – nicht nur ein Hausmittel gegen Sommergrippe
Hühnerbrühe – nicht nur ein Hausmittel gegen Sommergrippe
Die Frau am Grill
Das BBQ & Food-Magazin
BBQ verbindet. Und selbstverständlich auch Kochen. Denn was gibt es Geselligeres, als mit Freunden um den Grill oder Herd zu stehen? Während einem der Geruch der Speisen langsam in die Nase steigt. Und man sich schon vor dem gemeinsamen Essen unterhält. Über Politik, Sport, den neuesten Tratsch aus der Nachbarschaft, oder aber sehr naheliegend: über Rezepte.

Doch lasst mich von vorne beginnen:

Als ich zusammen mit meinem Kameramann 2017 meine Pilates-Webseite www.anjaauer.de aufgesetzt habe, wurde innerhalb dieser auch ein Food-Blog namens „Salz & Pfeffer“ gestartet. Die Resonanz auf diesen Blog war überaus positiv. Es hieß: „Mensch mach‘ doch gleich noch einen Grillblog auf“. Gesagt getan. „Die Frau am Grill“ war im November 2017 geboren. Und parallel dazu auch der gleichnamige YouTube-Kanal.

Nachdem aber die Nachfrage nach Rezepten auf dem Blog ein Ausmaß erreichte, dem ich als einzelne Bloggerin nicht mehr gerecht werden konnte, veröffentlicht nicht mehr nur meine Wenigkeit die Beiträge, sondern auch Autoren, die alle aus der BBQ- und Kochwelt stammen.

Aus diesem Grund is "Die Frau am Grill“ seit dem 4. April 2019 ein BBQ & Food-Magazin. Mit Beiträgen von vielen Autoren. Rund um die Themen Grillen und Kochen. Mit Tipps & Tricks von Profis. Mit Interviews. Mit Produkttests. Und besonders auch mit Rezepten zu Fleisch, Fisch, Beilagen, Süßem, Saucen, Dressings, etc…

Das Credo dieses neuen BBQ & Food-Magazins: Inspiration & Information!

In diesem Sinne,

Eure Anja