Die Frau am Grill

Gyros Rezept für Drehspieß und Pfanne mit frischen Kräutern

+
Das Rezept des Tages: Gyros Rezept für Drehspieß und Pfanne mit frischen Kräutern.
  • schließen

Immer mittwochs und samstags verrät uns "Die Frau am Grill" einen Grill- oder Rezept-Tipp. Heute: Gyros Rezept für Drehspieß und Pfanne mit frischen Kräutern.

Wer nicht gerade Vegetarier ist und Schweinefleisch nicht verabscheut, der hat sicherlich in seinem Leben schon einmal Gyros probiert. Eine von vielen griechischen Spezialitäten. Und Achtung: Gyros bitte nicht mit Dönerfleisch verwechseln. Der Döner wird auch mit Fleisch auf dem Spieß zubereitet, aber keinesfalls mit Schweinefleisch! 

Und da die Rede eben schon vom Spieß war: Gyros klappt auch ohne Spieß und Grill. Dann muss man jedoch das Fleisch nach dem Marinieren in kleine Streifen und Fetzen schneiden und diese scharf anbraten und fertig garen.

Gerade merke ich, dass ich bei diesem Rezept-Beitrag das Pferd irgendwie von hinten aufzäume. Denn eigentlich gehört sich doch mal mit dem Einlegen des Fleischs begonnen. Also: In diesem Fall wurde der Schweinehals beziehungsweise Schweinenacken vom Metzger in sieben Zentimeter dicke Scheiben aufgeschnitten. Jene wandern sodann zusammen mit vielen frischen Kräutern (unter Beigabe von Sonnenblumenöl, Salz und Zucker) in einen Bräter – und „ziehen“ dort erstmal für drei Tage. 

Das mit frischen Kräutern eingelegte Fleisch muss zwei bis drei Tage im Kühlschrank „ziehen“.

Das Stecken des Spießes mit dem Fleisch ist letztlich kein Hexenwerk – ein bisschen Übung und dann heißt es: Ab auf den Grill damit. 

Zum Gyros empfiehlt sich übrigens ein Krautsalat , Lepinje (das bosnische Fladenbrot) oder vielleicht sogar ein Djuvec-Reis. Ein absolutes Muss ist natürlich Tsatsiki.

Allgemeine Informationen:

  • Portionen: 8 
  • Vorbereitungszeit: 50 Minuten 
  • Garzeit: 60 Minuten 
  • Wartezeit: 2-3 Tage

Zutaten:

  • 1,7 kg Schweinehals 
  • 1 Bund Koriander 
  • 1 Bund Thymian 
  • 1 Bund Majoran 
  • 1 Bund Rosmarin 
  • 5 Knoblauchzehen 
  • 1 Bund Petersilie 
  • 4 Salbeiblätter 
  • 2 Zwiebeln 
  • 1 gestr. EL Pfeffer 
  • 1 gestr. EL Meersalz 
  • 1 große Gemüsezwiebel 
  • 100 ml Sonnenblumenöl

Zubereitung

  1. Das Fleisch in etwa 7 Millimeter dünne Scheiben schneiden.
  2. Fleischscheiben mit Meersalz und Pfeffer sowie Sonnenblumenöl einreiben.
  3. Nun den Knoblauch schälen, mit einem Messer zerdrücken sowie die Zwiebeln in gleichgroße Ringe schneiden.
  4. Fleisch mit den Kräutern, den Knoblauchzehen und den Zwiebelringen in ein Gefäß geben. Dieses abgedeckt für etwa 2 Tage in den Kühlschrank geben.
  5. Gemüsezwiebel halbieren und eine Hälfte auf dem Ende vom Spieß der Rotisserie platzieren.
  6. Die Fleischscheiben auch aufstecken. Die andere Hälfte der Gemüsezwiebel kommt aufs zweite Ende vom Spieß.
  7. Den Spieß bei 230 bis 250 Grad auf dem Grill Schicht um Schicht kross angrillen. Die äußere Schicht im Abstand von etwa zehn Minuten immer mit einem Messer abschneiden.
  8. Zubereitung auf dem Herd: Fleisch in mundgerechte Stücke (fast schon kleine Fetzen) schneiden. Dieses im heißen Öl herausbraten (so, dass eine leichte Kruste entsteht)

Viel Spaß,

Eure Anja

Die Frau am Grill:

Anja Auer - die Frau am Grill.

Anja Auer ist Chefredakteurin des BBQ & Food-Magazins „Die Frau am Grill“. Nebenbei betreibt sie den größten YouTube-Kanal zum Thema „Grillen“ der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten der Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Weitere Rezepte finden Sie auf Anja Auers Blog www.die-frau-am-grill.de und ihrem YouTube-Kanal www.youtube.com/diefrauamgrill.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: BBQ- und Food-Tipps

Auch interessant

Kommentare

BBQ- & Food-Tipps

In Zusammenarbeit mit "Der Frau am Grill" präsentieren wir immer mittwochs und samstags einen neuen BBQ- oder Food-Tipp!

Top10 unserer Leser: BBQ- und Food-Tipps

Der Surf and Turf Burger
Der Surf and Turf Burger
Mürbeteig – für herzhafte und süße Gerichte
Mürbeteig – für herzhafte und süße Gerichte
Gefüllte Champignons mit Ziegenkäse und Trockenpflaumen
Gefüllte Champignons mit Ziegenkäse und Trockenpflaumen
Bayerische Rippchen nach Omas Art
Bayerische Rippchen nach Omas Art
Hirschgulasch mit Pilzen
Hirschgulasch mit Pilzen
Tomahawk-Steak: das „Männer-Steak“ richtig zubereiten
Tomahawk-Steak: das „Männer-Steak“ richtig zubereiten
Fisch und Gemüse im Bierteig frittieren
Fisch und Gemüse im Bierteig frittieren
Kohle oder Briketts? Sechs Grill-Tipps vom Experten
Kohle oder Briketts? Sechs Grill-Tipps vom Experten
Dutch Oven – der neueste Trend beim Grillen
Dutch Oven – der neueste Trend beim Grillen
Würzig-lockige Pommes: Schnell und einfach selbstgemacht
Würzig-lockige Pommes: Schnell und einfach selbstgemacht
Die Frau am Grill
Das BBQ & Food-Magazin
BBQ verbindet. Und selbstverständlich auch Kochen. Denn was gibt es Geselligeres, als mit Freunden um den Grill oder Herd zu stehen? Während einem der Geruch der Speisen langsam in die Nase steigt. Und man sich schon vor dem gemeinsamen Essen unterhält. Über Politik, Sport, den neuesten Tratsch aus der Nachbarschaft, oder aber sehr naheliegend: über Rezepte.

Doch lasst mich von vorne beginnen:

Als ich zusammen mit meinem Kameramann 2017 meine Pilates-Webseite www.anjaauer.de aufgesetzt habe, wurde innerhalb dieser auch ein Food-Blog namens „Salz & Pfeffer“ gestartet. Die Resonanz auf diesen Blog war überaus positiv. Es hieß: „Mensch mach‘ doch gleich noch einen Grillblog auf“. Gesagt getan. „Die Frau am Grill“ war im November 2017 geboren. Und parallel dazu auch der gleichnamige YouTube-Kanal.

Nachdem aber die Nachfrage nach Rezepten auf dem Blog ein Ausmaß erreichte, dem ich als einzelne Bloggerin nicht mehr gerecht werden konnte, veröffentlicht nicht mehr nur meine Wenigkeit die Beiträge, sondern auch Autoren, die alle aus der BBQ- und Kochwelt stammen.

Aus diesem Grund is "Die Frau am Grill“ seit dem 4. April 2019 ein BBQ & Food-Magazin. Mit Beiträgen von vielen Autoren. Rund um die Themen Grillen und Kochen. Mit Tipps & Tricks von Profis. Mit Interviews. Mit Produkttests. Und besonders auch mit Rezepten zu Fleisch, Fisch, Beilagen, Süßem, Saucen, Dressings, etc…

Das Credo dieses neuen BBQ & Food-Magazins: Inspiration & Information!

In diesem Sinne,

Eure Anja