Meine Ausbildung bei Kerbl

+
Lisa Maier absolviert derzeit eine Ausbildung zur Kauffrau Kauffrau im Groß-und Außenhandel in Buchbach.

Buchbach/Ampfing - Eine Ausbildung bei Kerbl - wie ist das so? Lisa Maier schreibt über ihre persönlichen Erfahrungen und ihre Entwicklung als Auszubildende zur Kauffrau im Groß-und Außenhandel in Buchbach.

Vorname Lisa
Nachname Maier
Firma Albert Kerbl GmbH
Straße Felizenzell 9
Ort Buchbach
Ausbildung zur/zum Kauffrau im Groß-und Außenhandel in Buchbach
Dauer der Ausbildung 3 Jahre / verkürzt auf 2 1/2 wegen vorausgegangener Vorbildung
Nötiger Schulabschluss Mittlere Reife oder sehr guten Qualifizierenden Hauptschulabschluss
Wie ist die Ausbildung aufgebaut? Im 1. Lehrjahr: 2 Tage Schule und 3 Tage im Betrieb / im 2.+3. Lehrjahr: 1 Tag Schule und 4 Tage im Betrieb. Um die Produktpalette besser kennen zu lernen war ich am Anfang meiner Ausbildung gleich einmal für 3 Wochen im Zentrallager in Ampfing und Lager Buchbach.
Wo befindet sich die Schule? Ich gehe in das Berufliche Schulzentrum Mühldorf am Inn (Innstraße 41, 84453 Mühldorf am Inn)
Aufgaben/Tätigkeiten in der Firma Ich wurde von Anfang an in der Abteilung Einkauf eingesetzt. Zu meinen Hauptaufgaben gehört das Kontrollieren und Buchen der Einkaufsrechnungen. Ich gebe Auftragsbestätigungen ein und bereite Zahlungen für Importe vor. Unter anderem lege ich auch Importmappen an.
Anzahl Azubi-Stellen für diese Ausbildung ein bis zwei Stellen
Mitbewerber pro Jahr? ca. 15 Stück
Übernahmechancen? Im Normalfall werden alle Azubis übernommen.
Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Übernahme? Weiterbildungen werden von der Firma gefördert.
Wie bist Du auf diese Ausbildungsfirma gekommen? Durch ein Zeitungsinserat und durch die Empfehlung einer Bekannten
Wie weit ist Dein Arbeitsweg? ca. 9 km
Wie kommst Du in die Arbeit? Bevor ich 18 Jahre alt war, hat mich meine Mutter gefahren und jetzt komme ich mit dem eigenen Auto in die Arbeit.
Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma? Ich habe schon viel über die Albert Kerbl GmbH gehört und sie hat einen sehr guten Ruf.
Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten? Es motiviert mich sehr, dass ich nach kurzer Zeit schon mein eigenes Aufgabengebiet hatte und selbständig arbeiten durfte. Auch die vielseitigen und abwechslungsreichen Aufgaben in der Einkaufsabteilung gefallen mir sehr gut. Man lernt viel über das Speditionswesen, die Zollabwicklungen und die Einfuhrbestimmungen. Durch den Mailverkehr mit den ausländischen Lieferanten werden meine Englischkenntnisse jeden Tag gefordert.
Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis? Die Firma unterstützt uns bei den Kosten für das Lehrmaterial.
Fazit: Durch das sehr gute Arbeitsklima und die hilfsbereiten, netten Kollegen fühlte ich mich von Anfang an sehr wohl bei der Albert Kerbl GmbH. Ich kann eine Ausbildung bei der Firma nur empfehlen.

Mehr Infos über die Ausbildung bei der Albert Kerbl GmbH gibt es hier!

Zurück zur Übersicht: Azubi-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion