+++ Eilmeldung +++

Große Trauer

Modeschöpferin Laura Biagiotti gestorben

Modeschöpferin Laura Biagiotti gestorben

Meine Ausbildung bei Kerbl

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Matthias Dangl absolviert derzeit eine Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung in Buchbach.

Buchbach/Ampfing - Eine Ausbildung bei Kerbl - wie ist das so? Matthias Dangl schreibt über seine persönlichen Erfahrungen und seine Entwicklung als Auszubildender zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung in Buchbach.

Vorname Matthias
Nachname Dangl
Firma Albert Kerbl GmbH
Straße Felizenzell 9
PLZ 84428
Ort Buchbach
Ausbildung zur/zum Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung in Buchbach
Dauer der Ausbildung 3 Jahre / verkürzt auf 2 1/2 Jahre wegen vorausgegangener Vorbildung
Nötiger Schulabschluss Mittlere Reife oder Abitur
Wie ist die Ausbildung aufgebaut? Neben der Arbeit in der Abteilung, in welcher ich von Anfang an bin, habe ich alle paar Wochen Blockunterricht in der Berufsschule. Dieser kann ein oder mehrere Wochen dauern. Durch verschiedene Bereiche, mit denen ich zu tun habe, erfährt man im Laufe der Ausbildung viel über die Zuständigkeiten der einzelnen Abteilungen. Neben abwechslungsreichen Aufgaben, finden des öfteren Schulungen in verschiedenen Bereichen der IT statt, wodurch man schnell dazu lernt.
Wo befindet sich die Schule? Die als erstes vorgesehene Berufsschule wäre von mir mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht erreichbar gewesen (Traunstein). Als Lösung bot sich an, einen kurzen Gastschulantrag zu stellen, welcher direkt angenommen wurde. Nun besuche ich die Berufsschule für Informatik im nur 20 Minuten entfernten Lanshut (Luitpoldstraße 26, 84034 Landshut).
Aufgaben/Tätigkeiten in der Firma Meine Aufgaben fächern sich vom Programmieren mit Einbringen eigener Ideen bis zum Besprechen neuer Lösungswege für das ERP Microsoft Dynamics NAV in der IT. Zudem bearbeite ich Fehler-und Änderungswünsche an selbiger Software.
Anzahl Azubi-Stellen Für diesen Ausbildungsberuf eine Stelle
Mitbewerber pro Jahr? ca. 15 Stück
Übernahmechancen? Im Normalfall werden alle Azubis übernommen.
Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Übernahme? Weiterbildungen werden von der Firma gefördert.
Wie bist Du auf diese Ausbildungsfirma gekommen? Bei der Suche im Internet bin ich auf die Anzeige bei innsalzachjobs.de aufmerksam geworden.
Wie weit ist Dein Arbeitsweg? mein Arbeitsweg ist ca. 20 km
Wie kommst Du in die Arbeit? mit dem Auto
Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma? Alle Vorstellungen, welche ich im Beruf des Anwendungsentwicklers hatte, sind hier durch viele verschiedene Aufgaben abgedeckt. Nachdem ich die Möglichkeit bekommen habe einige Tage mit meinem Ausbilder die einzelnen Abteilungen der IT kennen zu lernen, konnte ich sehr gute Eindrücke sammeln und fühlte mich herzlich Willkommen.
Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten? Ich kann mein Hobby zum Beruf machen und lerne viele Personen kennen, welche die gleichen Interessen teilen. Ich lerne viel Fachspezifisches und bekomme immer Hilfe, wenn ich Sie brauche. Auch konnte ich nach kurzer Zeit sehr selbständig arbeiten.
Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis? Einmal im Jahr wird innerhalb der Abteilung ein Teambuilding-Ausflug organisiert. Des weiteren werden sich zu Anlässen wie z.B. Weihnachten gemeinsame Aktionen überlegt, die von uns Azubis organisiert werden.
Fazit: Die Ausbildung ist sehr breit gefächert aufgebaut. In vielen Aufgaben kann man sich entfalten und durch Schulungen können vielen neue Kenntnisse erworben werden. Ausbilder und Kollegen stehen einem bei Fragen immer unterstützend zur Seite. Man hat einen abwechslungsreichen Ausbildungsablauf, somit kann ich die Ausbildung bei der Firma Albert Kerbl GmbH jedem empfehlen, der Spaß an der Arbeit mit dem Computer & der Programmierung hat.

Mehr Infos über die Ausbildung bei der Albert Kerbl GmbH gibt es hier!

Zurück zur Übersicht: Azubi-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion