Azubi-Interview

Meine Ausbildung bei der NUTZ GmbH

Azubi-Offensive 2021: Azubi-Interview mit Isabel Löschner - Ausbildung zum Technischen Systemplaner (m/w/d) mit der Fachrichtung Elektronische Systeme.
+
Isabel Löschner absolviert derzeit eine Ausbildung zum Technischen Systemplaner (m/w/d) mit der Fachrichtung Elektronische Systeme.

Eine Ausbildung bei NUTZ - wie ist das so? Isabel Löschner berichtet im Azubi-Interview von ihren Erfahrungen und ihrer Entwicklung als Auszubildende zum Technischen Systemplaner (m/w/d) Fachrichtung Elektronische Systeme.

Angaben zur Firma

Nutz GmbH Adlerstraße 1 84539 Ampfing

Telefon: 08636695810 Email: bewerbung@nutz.com

Angaben zur Ausbildung

Ausbildung zum: Technischen Systemplaner (m/w/d) Fachrichtung Elektronische Systeme

Dauer der Ausbildung: 3,5 Jahre (Verkürzung möglich)

Nötiger Schulabschluss: Quali, Mittlere Reife, Abitur, alles ist möglich. Wichtiger als Dein Schulabschluss ist uns, dass Du zu uns passt und richtig Lust auf die Ausbildung hast.

Wo befindet sich die Schule? In Regensburg.

Aufgaben/Tätigkeiten in der Firma: Als Technischer Systemplaner der Fachrichtung Elektronische Systeme steht die Erstellung von Zeichnungen und Plänen im Vordergrund. Das Durchführen elektronischer Berechnungen und die Anfertigung von Dokumentationen sowie technischer Begleitunterlagen für den Bau werden in der Ausbildung erlernt.

Wie läuft das Einstellungsverfahren? Online Bewerbung am besten über Homepage. Einladung zu einem Vorstellungsgespräch. Gerne auch ein Schnupper-Praktikum vorab.

Wie hoch ist der Verdienst? 

1. Ausbildungsjahr: Erstes Lehrjahr: 891 Euro

2. Ausbildungsjahr: Zweites Lehrjahr: 956 Euro

3. Ausbildungsjahr: Drittes Lehrjahr: 1.042 Euro

4. Ausbildungsjahr: Viertes Lehrjahr: 1.149 Euro

Überstundenvergütung für Elektroniker: steigend von 8 bis 11 Euro Zusätzlich haben wir uns entschlossen, Eure Leistung zu belohnen. Eine Steigerung bis zu 30 % des monatlichen Ausbildungsgehaltes sowie die prozentuale Erhöhung der Überstundenvergütung ist bei sehr guten Noten und Leistungen möglich.

Übernahmechancen? Die Chancen auf eine Übernahme sind erfahrungsgemäß sehr gut.

Weiterbildungsmöglichkeiten nach Übernahme? Weiterbildungen zum Techniker und Meister sind möglich und werden in der Regel bezuschusst.

Allgemeine Fragen an den Azubi

Wie bist Du auf diese Ausbildungsfirma gekommen? Über die eigene Homepage.

Wie weit ist Dein Arbeitsweg? Ungefähr 15 Minuten.

Wie kommst Du in die Arbeit? Mit meinem eigenen Auto.

Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma? Schönes modernes Firmengebäude, interessante Zugaben auch für Azubis, familiäres Miteinander, freundliche Kollegen

Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten? Mir gefällt besonders, dass ich auch mal Projekte alleine bearbeiten darf und dadurch selber Verantwortung übernehmen kann.

Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis? Bei guten Noten und guter Arbeit gibt es eine zusätzliche Vergütung. Darüber hinaus bietet die Firma Vergünstigungen für Fitnessstudios, Ausflüge für alle Azubis, Zuschüsse für den Führerschein und eine Betriebliche Altersvorsorge. Zudem werden die Fahrtkosten zur Berufsschule übernommen.

Allgemeines, ausführliches Fazit von der Ausbildung: Ich bin sehr zufrieden mit meiner Ausbildung, da ich immer was zu tun habe, Verantwortung übernehmen darf und in meiner Abteilung ein gutes Miteinander herrscht!

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.