Azubi-Offensive

Meine Ausbildung bei Nitrochemie

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Stefan Kellnberger absolviert derzeit eine Ausbildung zum Chemielaboranten bei der Nitrochemie Aschau GmbH.

Aschau am Inn - Eine Ausbildung bei der Nitrochemie Aschau GmbH - wie ist das so? Stefan Kellnberger schreibt über seine persönlichen Erfahrungen und seine Entwicklung als Auszubildender zum Chemielaboranten.

Vorname Stefan
Nachname Kellnberger
Firma Nitrochemie Aschau GmbH
Straße Liebigstraße 17
PLZ 84544
Ort Aschau am Inn
E-Mail-Adresse sandra.klozik@nitrochemie.com
Firmen-Telefon 08638/68112
Ausbildung zur/zum Chemielaboranten
Dauer der Ausbildung 3,5 Jahre (Bei guten Leistungen ist das Verkürzen auf 3 bzw. 2,5 Jahre möglich.)
Nötiger Schulabschluss Mittlere Reife
Wie ist die Ausbildung aufgebaut? Duales System (Ausbildung im Betrieb; Berufsschule; Berufsbildungswerk)
Wo befindet sich die Schule? Altötting
Aufgaben/Tätigkeiten in der Firma Ich arbeite in der Qualitätssicherung Chemie und analysiere die Proben des Betriebes (z.B. organische Zwischen- und Fertigprodukte) auf ihre chemischen und physikalischen Eigenschaften.
Wie läuft das Einstellungsverfahren? schriftliche Bewerbung per E-Mail oder per Post, Einstellungstest, Bewerbungsgespräch, Zusage
Wie hoch ist der Verdienst? 1. Jahr 833 Euro, 2. Jahr 887 Euro, 3. Jahr 965 Euro, 4.Jahr 1039 Euro
Anzahl Azubi-Stellen 8 Auszubildende in 5 Ausbildungsberufen (eine Chemielaborantenstelle)
Mitbewerber pro Jahr? 40
Übernahmechancen 6 Monate Garantiert
Wie bist Du auf die Ausbildungsfirma gekommen? Durch eine Infoveranstaltung im BBiW und anschließende Internetrecherche
Wie weit ist Dein Arbeitsweg? 55 km
Wie kommst Du in die Arbeit? mit dem Auto
Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma? Ich konnte schon während meiner Bewerbung viele postive Eindrücke sammeln und die Ausbildung im Verbund mit dem BBiW, die auch einige Bekannte von mir machen, hat einen sehr guten Ruf und auch ich kann sie nur weiterempfehlen.
Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten? In der Ausbildung werden einem anspruchsvolle Aufgaben übertragen. Wenn Probleme auftreten, wird man tatkräftig von den netten Kollegen unterstützt.
Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis? Abschlussprämie, Azubiausflug, Sport-/Gesundheitsprogramm, Jugend- und Auszubildendenvertretung, an die man sich bei Problemen wenden kann.
Fazit: Mit meiner Ausbildung bei der Nitrochemie Aschau bin ich voll und ganz zufrieden. Die Ausbildung wird nicht langweilig da man stets gefordert wird und sie sehr abwechslungsreich gestaltet ist. Zudem ergänzen sich die Ausbildung im Betrieb, im Berufsbildungswerk und in der Berufsschule sehr gut, was sie sehr vielseitig macht.

Noch mehr Infos über die Ausbildung bei der Nitrochemie Aschau GmbH gibt es hier!

Zurück zur Übersicht: Azubi-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare