Azubi-Offensive

Meine Ausbildung bei KRAIBURG TPE

+
Markus Schnabl absolviert eine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker bei KRAIBURG TPE

Waldkraiburg - Eine Ausbildung bei KRAIBURG TPE - wie ist das? Markus Schnabl schreibt über seine Erfahrungen und Entwicklung als Auszubildender zum Verfahrensmechaniker.

Vorname

Markus

Nachname

Schnabl

Firma

KRAIBURG TPE GmbH & Co. KG

Straße

Friedrich-Schmidt-Str. 2

PLZ

84478

Ort

Waldkraiburg

Firmen-Telefon

0863898100

E-Mail

ausbildung@kraiburg-tpe.com

Ausbildung zur/zum

Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik - Fachrichtung Halbzeuge

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Nötiger Schulabschluss

Qualifizierender Abschluss der Mittelschule

Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

Abwechselnd Ausbildung in unterschiedlichen Abteilungen des Betriebes und in der Berufsschule in Blöcken zu ein oder zwei Wochen.

Wo befindet sich die Schule?

In Wasserburg am Inn

Aufgaben/Tätigkeiten in der Firma?

In meiner Ausbildung zum Verfahrensmechaniker eigne ich mir alle nötigen Fertigkeiten und Kenntnisse über die Produktion von Thermoplastischen Elastomern (TPE) an. Zu meinen Hauptaufgaben gehört die Herstellung der TPE-Compounds auf modernen Extruderanlagen. Dafür richte ich die Maschinen selbstständig ein, reinige sie und befülle sie mit Rohstoffen. Ich überwache den Produktionsprozess und prüfe die Qualität der hergestellten Granulate.

Wie läuft das Einstellungsverfahren?

Für mich ging es los mit einem Schnupperpraktikum. Beim Bewerbungsgespräch konnte ich ein weiteres Mal überzeugen und danach wurde mir mein Ausbildungsplatz angeboten.

Wie hoch ist der Verdienst?

Im ersten Ausbildungsjahr bekommen wir Azubis 920 EUR, im zweiten Jahr 977 EUR und im dritten 1.059 EUR. Zusätzlich gibt’s noch einiges obendrauf: Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, eine Erfolgsbeteiligung und eine Zeugnisprämie bei guten Noten.

Anzahl Azubi-Stellen

Im Moment habe ich sieben Verfahrensmechaniker-Azubi-Kollegen.

Übernahmechancen?

Wenn die Firma so weiter wächst wie in der Vergangenheit, sehe ich meine Chancen sehr gut. Der Bedarf an zusätzlichen Mitarbeitern ist bestimmt da. Wenn ich weiterhin gute Leistungen und Engagement zeige, mache ich mir keine Sorgen.

Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Übernahme?

Nach meiner Ausbildung möchte ich einige Jahre Berufserfahrung sammeln und danach meine Weiterbildung zum Meister oder Techniker machen. Entsprechende Vorbilder gibt es in der Firma viele.

Wie bist Du auf diese Ausbildungsfirma gekommen?

Die KRAIBURG-Unternehmen sind in der Umgebung bei jedem bekannt. Meiner Meinung nach hat KRAIBURG TPE ein sehr gutes Image.

Wie weit ist Dein Arbeitsweg?

3 Kilometer

Wie kommst Du in die Arbeit?

Mama's Taxi-Service, sie arbeitet gleich in einer Firma nebenan.

Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma?

Ich habe den ersten persönlichen Kontakt auf einer Ausbildungsmesse gesucht. Bei diesen Gesprächen bekam ich die ersten positiven Eindrücke. Mehrere Schnupperpraktika in unterschiedlichen Berufen und Unternehmen haben mich dann wirklich überzeugt.

Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten?

Die abwechslungsreichen Aufgaben in den verschiedenen Abteilungen und die Einbindung in die wichtigsten Prozesse unserer Firma gefallen mir sehr gut. Außerdem gibt es viel darüber hinaus: z.B. bin ich bei vielen Ausflügen oder auch beim Gesundheitsprogramm dabei.

Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis?

Azubi-Teamtage, Zeugnisprämien, Gewinnbeteiligung, überbetriebliche Lehrgänge, Ausflüge, und vieles mehr.

Fazit:

Ich bin total zufrieden mit der Firma und meiner Entscheidung für diesen Beruf.

Zurück zur Übersicht: Azubi-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion