Azubi Interview

Meine Ausbildung bei Krones

+
Christian Hasenöhrl absolviert derzeit eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik bei Krones.

Rosenheim - Eine Ausbildung bei der Krones AG Rosenheim - wie ist das so? Christian Hasenöhrl schreibt über seine persönlichen Erfahrungen und seine Entwicklung als Auszubildender zum Elektroniker für Betriebstechnik.

Vorname

Christian

Nachname

Hasenöhrl

Firma

Krones AG Werk Rosenheim

Straße

Äußere Münchener Str. 104

PLZ

83026

Ort

Rosenheim

E-Mail-Adresse

Christian.Hasenöhrl@krones.com

Ausbildung zur/zum

Elektroniker für Betriebstechnik

Dauer der Ausbildung

3,5 Jahre

Nötiger Schulabschluss

Mittlere Reife

Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

Trotz der Ausbildung zum Elektroniker beginnt das 1. Lehrjahr mit einer dreimonatigen mechanischen Grundausbildung. Darin werden den Azubis für die spätere Arbeit wichtige und nützliche Grundkenntnisse beigebracht. Nach der Grundausbildung wechselt man zwischen der Lehrwerkstatt, den verschiedenen Abteilungen und der Berufsschule hin und her und durchläuft so eine sehr abwechslungsreiche Ausbildung, die Theorie und Praxis in einem guten Rahmen vereint.

Wo befindet sich die Schule?

In Rosenheim, Prinzregentenstr. 68

Aufgaben/Tätigkeiten in der Firma

Die Aufgaben bei der täglichen Arbeit bei Krones sind sehr vielfältig. Dazu zählen Verlegen von Leitungen für verschiedene Pack- und Palettiermaschinen, sowie das Anschließen von Steckern, Motoren und Schaltschränken. Ein großer Teil der Zeit fällt auf die Inbetriebnahme und das Parametrieren (über SPS Steuerungen) der fertig installierten Industrieroboter.

Wie läuft das Einstellungsverfahren?

Bewerben kann man sich online über die KRONES Homepage. Nach einer ersten Vorauswahl wird man zu einem Einstellungstest eingeladen. Hat man diesen erfolgreich absolviert, folgt noch ein Einstellungsgespräch.

Wie hoch ist der Verdienst?

Im 1. Lehrjahr bekommt man 1035 €, im 2. 1089 €, im 3. 1160 € und im 4. und lezten Lehrjahr 1207 €

Anzahl Azubi-Stellen

17

Mitbewerber pro Jahr

je nach Beruf unterschiedlich

Übernahmechancen

Sehr gut

Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Übernahme?

Zur Weiterbildung gibt es viele Möglichkeiten, man kann zum Beispiel (dual) studieren, die Techniker- oder Meisterschule besuchen.

Wie bist Du auf die Ausbildungsfirma gekommen?

Durch meinen Vater der auch bei der Krones AG arbeitet und den Tag der Ausbildung war ich schon immer an der Arbeit bei Krones interessiert. Nach einem Praktikum und dem dabei gewonnenen Einblick in die Firma war ich mir dann sicher, dort eine Ausbildung antreten zu wollen.

Wie weit ist Dein Arbeitsweg?

Ein bisschen mehr als 9km.

Wie kommst Du in die Arbeit?

Meistens fahre ich mit dem Auto, bei schönem Wetter aber lieber mit dem Roller.

Warum die Ausbildung bei dieser Firma ?

Dazu gab es mehrere Gründe: Zum einen ist es natürlich sehr praktisch, ein so großes Unternehmen quasi „direkt vor der Haustür“ zu haben, zum anderen haben mich beim oben genannten Praktikum das sehr gute Betriebsklima mit den netten Kollegen und die faszinierenden, komplexen Maschinen überzeugt.

Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten?

Sehr gern habe ich das lockere Arbeitsverhältnis mit den Kollegen, die abwechslungsreiche Arbeit und die gut ausgestattete Lehrwerkstatt, in der die Ausbilder jederzeit ein offenes Ohr für ihre Azubis haben.

Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis?

Im Grunde werden die Auszubildenden genauso behandelt wie alle anderen auch, zum Beispiel flexible Arbeitszeiten. Eine Besonderheit ist natürlich die eigene Lehrwerkstatt sowie die JAV (Jugend- und Auszubildendenvertretung), die sich jederzeit für die Azubis einsetzt und ihnen bei Problemen oder Sorgen zur Seite steht.

Allgemeines, ausführliches Fazit von der Ausbildung:

Obwohl KRONES Werk Rosenheim eine sehr große Firma ist, fühlt man sich dort nie verloren. Ob seitens seiner Kollegen oder der Ausbilder ist immer bestens für einen gesorgt. Um die abwechslungsreiche Arbeit auch gut und sicher ausführen zu können, bekommt man eigenes Werkzeug, Arbeits- und Schutzkleidung. Aufgrund dieser vielen Leistungen ist die Ausbildung eine, die man jeden Tag aufs Neue gerne anstrebt und sich auf immer wieder neue Herausforderungen freut.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Azubi-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion