Azubi-Interview

Meine Ausbildung zur Industriekauffrau bei der Nitrochemie Aschau GmbH

+
Viviane Niedermaier absolviert zurzeit eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei der Nitrochemie Aschau GmbH.

Waldkraiburg - Eine Ausbildung bei der Nitrochemie Aschau GmbH - wie ist das so? Viviane Niedermaier schreibt über ihre persönlichen Erfahrungen und ihre Entwicklung als Auszubildende zur Industriekauffrau.

Angaben zur Firma

Nitrochemie Aschau GmbH
Liebigstraße 17
84544 Aschau am Inn

Angaben zur Ausbildung

Ausbildung zur: Industriekauffrau

Dauer der Ausbildung: 2 Jahre; regulär 3 Jahre, Verkürzung auf 2,5 oder 2 Jahren möglich

Nötiger Schulabschluss: guter Mittelschulabschluss, Realschulabschluss oder Abitur

Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

Durchlaufen von sieben verschiedenen Abteilungen im Betrieb und 1-2 Mal Berufsschule in der Woche, die letzten 6-8 Monate arbeitet man in seiner Projektabteilung

Wo befindet sich die Schule? Mühldorf am Inn, Staatliche Berufsschule II

Aufgaben/Tätigkeiten in der Firma

Von der Mitarbeit bei allen kaufmännischen Prozessen, über die Einbindung ins Tagesgeschäft, bis hin zur Übernahme erster eigener Projekte.

Wie läuft das Einstellungsverfahren?

Bewerbung, Einstellungstest und Vorstellungsgespräch

Wie hoch ist der Verdienst?

Nach Tarifvertrag der IG BCE (Chemietarif)

Anzahl Azubi-Stellen: Für die Ausbildungsstelle der Industriekaufleute gibt es 2 Plätze, insgesamt für alle Ausbildungsberufe etwa 10

Mitbewerber pro Jahr? Ca. 50 Bewerbungen für die Ausbildungsstelle Industriekauffrau/ -mann

Übernahmechancen? 6 Monate Übernahmegarantie nach der Ausbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten nach Übernahme? 

Betriebs-/ Fachwirt

Allgemeine Fragen an den Azubi

Wie bist Du auf diese Ausbildungsfirma gekommen?

...durch Internetrecherche

Wie weit ist Dein Arbeitsweg? 25 km

Wie kommst Du in die Arbeit? 

...mit dem Auto

Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma?

Die Nitrochemie ist ein regionaler Arbeitgeber, der mit hervorragenden Ausbildungskonditionen hervorsticht.

Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten?

Man bekommt in relativ kurzer Zeit einen hervorragenden Einblick in die verschiedensten Geschäftsprozesse die in einem Betrieb ablaufen. Mit jeder Abteilung, die man durchläuft, wächst das Verständnis für die wirtschaftlichen Zusammenhänge. Außerdem ist das Arbeitsklima sehr gut. Man wird von Anfang an an die Hand genommen und unterstützt.

Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis? 

Konzernweiter Azubitreff, Prüfungsvorbereitung und Rhetoriktraining

Allgemeines, ausführliches Fazit von der Ausbildung:

Mit dieser Ausbildung hab ich mir eine hervorragende Startposition für meinen weiteren Berufsweg geschaffen. Durch die vielen Abteilungen und einhergehend die vielen verschiedenen Kollegen, die man kennenlernt, eignet man sich nicht nur fundierte fachliche Kenntnisse an, sondern entwickelt sich auch persönlich enorm weiter. Alles in allem eine spannende Ausbildung in einem spannenden Unternehmen.

Weitere Infos zur Nitrochemie Aschau GmbH in der Azubi-Offensive

Zurück zur Übersicht: Azubi-News

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.