Azubi-Interview

Meine Ausbildung zum Industriemechaniker bei ODU

Johannes Schiller - Auszubildender zum Industriemechaniker
+
Johannes Schiller - Auszubildender zum Industriemechaniker

Mühldorf am Inn - Bei ODU absolviert Johannes Schiller derzeit seine Ausbildung zum Industriemechaniker. Warum er sich genau für diese Firma entschieden hat und wie ihm seine Ausbildung gefällt, davon berichtet er im Azubi-Interview.

Angaben zur Ausbildungsfirma

ODU / Otto Dunkel GmbH
Pregelstraße 11
84453 Mühldorf
T: 08631 61561241
E-Mail: anna.edmaier@odu.de

Angaben zur Ausbildung

Ausbildung zum: Industriemechaniker
Dauer: 3,5 Jahre
Nötiger Schulabschluss: Quali, Mittlere Reife oder höher

Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

Die Ausbildung beginnt mit der Grundausbildung, um die wichtigsten Handfertigkeiten zu lernen. Dazu zählt das Feilen, Messen, Bohren, Sägen, Nieten, Gewindeschneiden und Meißeln. Anschließend arbeitet man in verschiedenen Abteilungen des Betriebes mit.

Wo befindet sich die Schule?

Altötting (Blockunterricht)

Aufgaben/Tätigkeiten in der Firma:

Ich war schon in der Montage, Dreherei, im Rohlager und Werkzeugbau. Überall durfte ich selbstständig mitarbeiten. Zu Beginn der Ausbildung haben wir ein "Mini-Projekt" gestartet, indem wir eine eigene Baugruppe hergestellt haben. Dann werden Teile gemacht, die wirklich gebraucht werden.

Wie läuft das Einstellungsverfahren?

Einstellungstest, dann Vorstellungsgespräch

Wie hoch ist der Verdienst?

1. Lehrjahr: 1.035 €, 2. Lehrjahr: 1.089 €, 3. Lehrjahr: 1.160 €, 4. Lehrjahr: 1.207 €

Anzahl Azubi-Stellen

4 pro Lehrjahr

Übernahmechancen?

Sehr gut, wenn man interessiert und engagiert ist.

Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Übernahme?

Eine Weiterbildung zum/zur Techniker/in Fachrichtung Maschinenbau ist nebenberuflich möglich (8 Semester, 4 Jahre). Ebenso kann man z.B. ein duales Studium Maschinenbau nebenberuflich in Mühldorf am Inn absolvieren.

Allgemeine Fragen an den Azubi:

Wie bist Du auf diese Ausbildungsfirma gekommen?

durch ein Praktikum

Wie weit ist Dein Arbeitsweg?

15 km

Wie kommst Du in die Arbeit?

In die Arbeit komme ich mit einer Mitfahrgelegenheit.

Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma?

Auf ODU gekommen bin ich durch ein Praktikum. Da habe ich alle verschiedenen technischen Berufe gesehen. Am besten gefallen hat mir der Mechatroniker und der Industriemechaniker. Im Vorstellungsgespräch haben mir die Ausbilder dann beide Berufe nochmal genau erklärt.

Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten?

Der Industriemechaniker war für mich die richtige Wahl, da man alle Abteilungen in der Fertigung kennenlernt.

Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis?

Unsere JAV organisiert immer wieder Azubiessen. Wir hatten auch ein Azubigrillen mit Mario-Kart-Turnier. Es ist einfach schön, wenn man seine Kollegen auch außerhalb der Arbeit sieht und sich über andere Dinge unterhalten kann.

Allgemeines, ausführliches Fazit von der Ausbildung:

Der Industriemechaniker war für mich die richtige Wahl, da man alle Abteilungen in der Fertigung kennenlernt. Das beste Gefühl ist, wenn man ein Werkstück macht und alles passt. Kleiner Tipp: Bei vielen technischen Berufen ist der Grundkern ähnlich. Informiert euch, was man am Ende bzw. nach der Ausbildung macht und entscheidet dann, was der richtige Beruf für euch ist.

Mehr Infos zur Ausbildung bei ODU in der Azubi-Offensive

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.