Aircraft Philipp Ampfing bietet Ausbildungsplätze zum Zerspanungsmechaniker

Abwechslung und jede Menge anspruchsvolle, (zer)spa(n)nende Praxis: das verspricht die Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker beim Ampfinger Flugzeugteilehersteller.

Bei der Berufsausbildung zum Zerspanungsmechaniker geht es um weit mehr als nur ums Drehen und Fräsen von Werkstoffen. Jedenfalls ist das bei Aircraft Philipp so. Das renommierte Unternehmen fertigt seit gut einem halben Jahrhundert tausende verschiedene Präzisionsteile für die weltweite Luftfahrtindustrie (unter anderem Airbus, Boeing, MTU, Eurocopter uvm.). Auf modernsten Maschinen werden Struktur- und Triebwerksteile aus Metall oder Metallverbundstoffen hergestellt. Zentimeter- bis metergroß. Prototypen wie Serienproduktionen. Einzelteile wie ganze Baugruppen.

Die Berufsausbildung ist deshalb in jedem Fall eines: abwechslungsreich und vielfältig. „Und natürlich wegen der Einhaltung vieler Normen in der Luftfahrt auch mit sehr viel Präzision verbunden“, betont der Geschäftsleiter des Standortes in Ampfing, Tilmann Rosch. Das sei insbesondere an den Maschinen und CNC-Maschinen in Sachen Qualität und Qualitätssicherung gefragt. Denn an diesen lernen unsere Auszubildenden den professionellen Umgang. Dies umfasst auch die Themen Prüf- und Fertigungsplanung sowie die Bereiche Maschinenwartung, Wareneingang, aber auch Logistik & Co..“

Praxis. Praxis. Praxis. Und die Faszination Flugzeug ...

Darüber hinaus bietet die Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker in Ampfing bei Aircraft Philipp aber noch etwas: Praxis pur. „Die Auszubildenden werden von Anfang an in die Fertigungsabläufe integriert und nach und nach zum Facharbeiter im Bereich CNC-Zerspanung entwickelt“, so Maria-Luisa Bauer, Personalerin der Aircraft Philipp Gruppe.

Aufstieg und Karriere. Perspektiven bei Aircraft Philipp

Mitbringen müssen man in jedem Fall Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, ein Auge fürs Detail und räumliches Vorstellungsvermögen. Perspektiven bietet das Unternehmen denjenigen, die sich für eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker aus dem Raum Ampfing / Mühldorf / Rosenheim/Traunstein entscheiden, sehr gute. „Wir haben einerseits eine Übernahmequote von 100 Prozent. Zum anderen bieten wir den jungen Leuten Weiterbildungen zum Techniker oder zum Meister an“, betont die Personalerin. „Eine tolle Karriere bei Aircraft Philipp ist also garantiert.“

Ausbildung bei Aircraft Philipp

Bewerbungen für einen Ausbildungsplatz/eine Ausbildungsstelle im Raum/ Landkreis Innsalzach / Mühldorf

Zerspanungsmechaniker (IHK) (m/w), sind zu richten an:

Aircraft Philipp Ampfing GmbH & Co. KG
Maria-Luisa Bauer
Personalabteilung
Wernher-von-Braun-Straße 4
84539 Ampfing

Zurück zur Übersicht: Azubi-Offensive

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.