Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorsicht - bissige Wildschweine im Wald

Wildschwein Frischlinge
+
Anfang März bringen die Wildschweine ihre Jungen zur Welt.

Beim Spaziergänger sollten derzeit im Wald lieber auf den Wegen bleiben. Denn ab Anfang März können Wildschwein ganz schön wild sein und sich von ihrer bissigen Seite zeigen.

Ab Anfang März bringen die Wildschweine ihre Jungen zur Welt und Bachen verteidigen ihre Frischlinge. Und wenn es darum geht, die Frischlinge gegen vermeintliche Gefahr zu verteidigen, sind die Wildschweine nicht zimperlich. 

Sieht sich ein Wanderer einer Bache mit Jungen gegenüber, oder gerät er gar zwischen Mutter und Frischlinge, können schmerzhafte Bisse des bis zu 90 Kilogramm schweren Tieres die Folge sein.

Unter Umständen belässt es die Bache auch dabei, auf den vermeintlichen Feind zuzulaufen und dann abrupt zu stoppen. Ein zügiger Rückzug ist aber in jedem Fall wichtig.

dpa

Kommentare