Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Viele Urlauber fliegen weiter nach Ägypten

Ägypten Reise
+
Viele Urlauber fliegen weiter nach Ägypten

Hannover/Köln - Irgendwie ist es unverständlich: Die einen wollen dringend raus, die anderen wollen unbedingt rein. Viele deutsche Urlauber fliegen trotz der Unruhen weiter nach Ägypten.

Gestern hätten noch 60 Prozent der Touristen ihre gebuchte Reise ans Rote Meer angetreten, sagte Anja Braun, Sprecherin von Tui in Hannover, am Dienstag.

Lesen Sie mehr zum Thema

Auswärtiges Amt rät von Reisen nach Ägypten ab

"Bombenstimmung" am Urlaubsort - was tun?

Etwas weniger risikofreudig zeigen sich die Kunden der Rewe Touristik in Köln: Aber immerhin ein Drittel von ihnen hätte sich gestern auf den Weg in die ägyptischen Badeorte wie Hurghada oder Scharm el Scheich gemacht, erklärte Sprecherin Daniela Sauerwald dem dpa-Themendienst. Die meisten der übrigen zwei Drittel versuchten umzubuchen, vor allem auf die Kanarischen Inseln und die Türkei.

dpa

Kommentare