Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Autobahn-Gebühr

Unterwegs in den Alpen: Was die Vignetten für 2018 kosten

So sehen die neuen Vignetten für Österreich, Slowenien und der Schweiz aus. Foto: ADAC/ dpa

Ab 1. Dezember gibt es die Autobahn-Vignetten für die Alpen-Region. Hier erfahren Auto- und Motorradfahrer, was sie in Österreich, der Schweiz und Slowenien zahlen müssen.

München (dpa/tmn) - Die Schweizer Autobahn-Vignette für das Jahr 2018 ist im Vergleich zum Vorjahr leicht im Preis gesunken. Statt 36,50 Euro müssen Autoreisende wegen des günstigeren Wechselkurses nur noch 35,75 Euro zahlen, so der ADAC.

In Österreich dagegen sind die Preise geringfügig gestiegen: Für ein Jahr kostet die Vignette nun 87,30 Euro (plus 90 Cent), für zwei Monate 26,20 Euro (plus 30 Cent), für zehn Tage 9 Euro (plus 10 Cent). Etwas teurer ist das Pickerl auch für Motorradfahrer.

Unverändert bleibt der Preis in Slowenien: 110 Euro für ein Jahr, 30 Euro für einen Monat, 15 Euro für eine Woche.

Die Jahresvignetten 2018 für Österreich, Slowenien und die Schweiz sind ab 1. Dezember 2017 erhältlich. Die Vignetten von 2017 sind noch bis einschließlich 31. Januar 2018 gültig.

ADAC-Mitteilung

Kommentare