Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sonnenplateau Mieming baut Lift ab

+
Schneespaß ohne Kunstschnee: Sonnenplateau Mieming.

Innsbruck  - Das Skigebiet Sonnenplateau Mieming will keines mehr sein und setzt jetzt auf unberührte Natur, grenzenlose Stille und Abgeschiedenheit. Wozu braucht es da noch einen Lift?

Der Ort westlich von Innsbruck baut seinen einzigen Skilift auf den Grünberg ab. “Es gibt mehr Gäste, die Winterurlaub machen, aber nicht skifahren wollen“, erklärt Manuel Lampe von Innsbruck Tourismus. “Und diese Gäste wollen nicht in Skischaukeln untergebracht sein.“

In diesem Jahr werden die Sessel des Lifts abgehängt und die Stützen entfernt. Im kommenden Jahr soll die gesamte Anlage abgebaut werden. Nur der Lift im Kinderland im Tal bleibt bestehen. Statt auf Skifahrer setzt die Region künftig auf Langläufer, Schneeschuh-Läufer und Wellness-Urlauber. Dazu sollen die Winterwanderwege auf 80 Kilometer Länge erweitert werden, erklärt Lampe.

Mehr Infos unter www.sonnenplateau.com

Kommentare