Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sonne und Föhn - Gute Bedingungen zum Skisaisonende

Auch die Zugspitze zeigt sich zum Saisonende von ihrer besten Seite: Wintersportler können sich über Sonnenschein und solide Schneehöhen freuen. Foto: Angelika Warmuth/Archiv
+
Auch die Zugspitze zeigt sich zum Saisonende von ihrer besten Seite: Wintersportler können sich über Sonnenschein und solide Schneehöhen freuen. Foto: Angelika Warmuth/Archiv

Bevor Wintersportler ihre Ausrüstung bis zum nächsten Winter einmotten, können sie in vielen Skigebieten die letzten Abfahrten der Saison noch einmal genießen. Zumindest das Wetter meint es gut mit ihnen.

München (dpa/tmn) - Die Wintersportsaison nähert sich ihrem Ende. Viele Liftanlagen haben schon geschlossen, andere folgen in der kommenden Woche. Dabei lässt sich vielerorts noch entspannt die Pisten abfahren.

In den deutschen Alpen sorgen warmer Föhn und Sonnenschein für gutes Skifahrwetter. Die Lawinengefahr in Deutschland ist mäßig, wie der Verband Deutscher Seilbahnen und Schlepplifte (VDS) mitteilt.

Auch in Österreich haben die Lifte in einigen Skigebieten bereits die Saison beendet, in Frankreich ist den Informationen zufolge das Angebot an geöffneten Anlagen noch breit.

Hier ist die Lawinengefahr allerdings regional verschieden, von gering bis erheblich. In Österreich, der Schweiz und Italien herrscht nur ein geringes bis mäßiges Risiko.

Hier ein Überblick über die Schneehöhen im Tal und auf dem Berg in Zentimetern sowie die Länge der gespurten Langlaufloipen in Kilometern:

Schneehöhen in Deutschland:

Zugspitze0/340/-ab 4.4. zwei von drei Bahnen in Revision
Sudelfeld20/75/-
Reit im Winkl5/120/-
Bergbahnen Balderschwang60/75/30,4
Fellhorn-Kanzelwand25/95/17,5
Nebelhornbahn Oberstdorf25/95/17,5
Großer Arber40/50/-Arber Bergbahn ab 4.4. in Revision
Feldberg / Schwarzwald13/59/31,6Feldbergbahn & Liftverbund Feldberg ab 4.4. in Revision
Fichtelberg / Erzgebirge20/30/15nur noch bis 3.4.
Skiliftkarussell Winterberg30/30/-

Schneehöhen in Österreich:

Heiligenblut - Großglockner40/140/10
Gosau - Dachstein West40/65/-
Kitzsteinhorn Kaprun150/200/1,3
Saalbach Hinterglemm Leogang30/70/-
Kitzbühel - Kirchberg54/108/-
Galtür/Paznaun-Ischgl35/125/11,8
Tux - Finkenberg10/285/-
Obergurgl - Hochgurgl30/153/12
Sölden104/299/-
Stuben am Arlberg90/225/-
Serfaus - Fiss - Ladis5/105/12,9
Silvretta Montafon30/140/23,3

Schneehöhen in der Schweiz:

Adelboden0/50/6
Zermatt10/225/8
Arosa Lenzerheide70/170/32
Davos Klosters53/172/55

Schneehöhen in Italien:

Alta Badia30/100/-
Gröden Wolkenstein50/80/18
Kronplatz-/48/5
Sulden/Ortler80/130/7

Schneehöhen in Frankreich:

Les 2 Alpes40/180/-
Méribel70/198/-

Kommentare