Route der Befreiung

Neuer Weitwanderweg durch Europa geplant

+
Eine Familie informiert sich an einer Station der Liberation Route Europe. Foto: Liberation Route Europe/dpa-tmn

Ab 1944 machten sich alliierte Streitkräfte von London aus auf den Weg, um Europa von der Nazi-Herrschaft zu befreien. Ihrer Route können Geschichtsinteressierte bald auf einem neuen Gedenkwanderweg folgen.

London (dpa/tmn) - Zur Befreiung Europas durch die Alliierten vor 75 Jahren entsteht ein besonderer Weitwanderweg: Entlang der bestehenden Liberation Route Europe führt ein Wanderpfad ab dem kommenden Jahr von London über Frankreich, Belgien und die Niederlande nach Berlin.

Die Eröffnung ist für Mai 2020 geplant. Darauf macht das Niederländische Büro für Tourismus aufmerksam. Entlang des Weges stehen Vektoren, die der Architekt Daniel Libeskind entworfen hat und wichtige Orte aus der letzten Phase des Zweiten Weltkriegs markieren.

Sie sollen im Abstand von jeweils fünf Kilometern zueinander aufgestellt werden. Die rund 3000 Kilometer lange Route verbindet bestehende Wege miteinander.

In Europa finden 2019 und 2020 zahlreiche Gedenkveranstaltungen, die sich dem Kriegsende vor 75 Jahren widmen. Die Liberation Route Europe versteht sich als länderübergreifende Gedenkstätte.

Informationen zum Hiking Trail and Vectors of Memory (Englisch)

Zurück zur Übersicht: Reise

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT