Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Virtuelle Tour

Kunsthistorisches Museum Wien zeigt Bruegels Werke online

Bruegel-Ausstellung in Wien
+
Das Kunsthistorische Museum in Wien (KHM) bietet im Netz eine virtuelle Tour zu Bruegels Werken. Foto: Herbert Neubauer/APA/dpa

Nur weil Museen geschlossen bleiben müssen, heißt das nicht, dass kein Ausstellungsbesuch mehr möglich ist. Das Kunsthistorische Museum in Wien präsentiert die Werke von Pieter Bruegel jetzt im Internet.

Wien (dpa) - Trotz geschlossener Museumstüren können Kunstliebhaber die Werke von Pieter Bruegel dem Älteren weiterhin im Kunsthistorischen Museum (KHM) in Wien ansehen. Das Haus am Ring und das belgische Tourismusbüro «Visit Flanders» haben den Saal mit den Kunstwerken virtuell aufbereitet, wie sie mitteilten.

Bei einer Online-Tour kann jeder Interessierte die zwölf in Wien befindlichen Werke von Bruegel (1525/30-1569) sehen. Unter den Gemälden sind etwa die «Bauernhochzeit», «Kinderspiele», «Jäger im Schnee» und der «Turmbau zu Babel».

Das Angebot ist gratis. Interessierte können so von der Couch aus durch Heranzoomen auch Details der Bilder sehen. Zusätzlich gibt es Informationen über Bruegel und sein Werk in sechs Sprachen. Der Künstler und Flame zählt zu den bedeutendsten niederländischen Malern des 16. Jahrhunderts.

© dpa-infocom, dpa:210118-99-68516/3

Virtuelle Tour

Kommentare