Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Königlich: Schloss Versailles wird Hotel

Versailles
+
Das französische Schloss Versailles (fr. Château de Versailles) liegt in Versailles, einem Vorort von Paris.

Luxus und Reichtum für den Hofstaat - Das barocke Schloss gehört zu einem der größten Paläste in Europa: Versailles. Jetzt soll aus dem Schloss in der Nähe von Paris ein Hotel entstehen.

Im Schloss Versailles soll im kommenden Jahr ein Luxus-Hotel mit 23 Zimmern eröffnet werden. Das teilte der Schloss-Verwalter Jean-Jacques Aillagon am Dienstag mit, wie der Radiosender France Info berichtete. Der Anbau müsse vorher kräftig renoviert werden, was 5,5 Millionen Euro koste. Die Privatfirma Ivy International übernimmt das Gebäude für 30 Jahre.

Das Gebäude mit dem Namen “Hôtel du Grand Contrôle“ am Südflügel des Schlosses diente bis 2009 als Offiziersmesse und gehörte zum Verteidigungsministerium. Die Schlossverwaltung hatte es erst im vergangenen Jahr übernommen.

Das Gebäude mit 1.700 Quadratmetern wurde unter Ludwig XIV. vom Hofarchitekten Jules Hardouin-Mansart für die Finanzaufsicht erbaut, die es bis zur Revolution nutzte und dem Gebäude seinen Namen gab. Hardouin-Mansart baute in Versailles weitere Teile des Schlosses, den Grand Trianon, die Orangerie, das Château von Marly und in Paris den Invalidendom, den Pont-Royal, die kreisrunde Place des Victoires und die rechteckige Place Vendôme. All diese Gebäude und Plätze sind heute Touristenattraktionen.

ap

Kommentare