Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Von Fernreise bis Kreuzfahrt

Goldener Glanz und trübe Aussichten: Neues aus der Reisewelt

Der Tempel Kinkaku-ji in Kyoto
+
Der berühmte goldene Tempel Kinkaku-ji in der japanischen Stadt Kyoto - hier vor seiner jüngsten Restaurierung - wurde umfassend renoviert. Foto: Philipp Laage/dpa-tmn

Von Japan können viele Reisende derzeit nur träumen - ein ganz besonderer Tempel strahlt dort nun wieder in alter Schönheit. Und es gibt weitere Neuigkeiten aus der Luft und von den Meeren.

Kyoto (dpa/tmn) - Der goldene Tempel Kinkaku-ji in der japanischen Kaiserstadt Kyoto ist renoviert worden. Ohne Baugerüste erstrahlt der Pavillon wieder in voller Pracht - zum ersten Mal seit 18 Jahren, wie der Tourismusverband der Stadt mitteilt. Handwerker haben das Dach mit Schindeln aus wasserfestem Sawara-Zypressen-Holz umfassend erneuert und die beiden oberen Etagen sowie den mit Blattgold überzogenen Phönix überarbeitet. Der buddhistische Tempel gehört zum Unesco-Weltkulturerbe und ist bei Besuchern der Stadt Kyoto ein beliebtes Fotomotiv. Er spiegelt sich in einem angrenzenden Teich.

Ryanair: Kostenlose Umbuchungen auch im März

Dublin (dpa/tmn) - Bei Ryanair lassen sich nun auch alle Flüge, die bis 31. März 2021 gebucht werden, kostenlos wieder umbuchen. Bislang galt die Streichung der Umbuchungsgebühr bis Ende Februar, nun wird sie einen weiteren Monat verlängert. Das teilte die Fluggesellschaft mit. Das neue Flugdatum muss dabei vor dem 31. Oktober 2021 liegen.

Kreuzfahrt: Carnival sagt weitere Reisen ab

Miami (dpa/tmn) - Kreuzfahrten auf Schiffen von Carnival Cruise Line werden vorerst nicht möglich sein. Alle Reisen von US-Häfen aus bis einschließlich 30. April 2021 wurden aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt, teilte der Konzern mit. Aus Europa sind vorerst ohnehin keine touristischen Reisen in die USA möglich. Allerdings entfällt auch die geplante Sommersaison der «Carnival Legend» in Europa. Und das neue Schiff «Mardi Gras» soll nun statt im Februar zum ersten Mal Ende Mai von Port Canaveral in Florida aus zu einer Reise auslaufen.

© dpa-infocom, dpa:210126-99-177615/3

Torismus-Webseite von Kyoto

Mitteilung von Carnival

Kommentare