Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stauprognose

Entspanntes Wochenende auf den Autobahnen

Freie Fahrt auf den Autobahnen: Autofahrer erwartet ein entspanntes Wochenende. Foto: Nicolas Armer/dpa
+
Freie Fahrt auf den Autobahnen: Autofahrer erwartet ein entspanntes Wochenende. Foto: Nicolas Armer/dpa

Feiertage und Herbstferien sind gerade vorüber, und die geschäftige Weihnachtszeit hat noch nicht begonnen. Autofahrer können also zwischendurch aufatmen: Die Autobahnen bleiben am Wochenende weitgehend frei.

Stuttgart/München (dpa/tmn) - Nach den Staus der letzten Zeit dürfte sich die Lage auf Deutschlands Autobahnen am Wochenende (10. bis 12. November) deutlich entspannen. Der Auto Club Europa(ACE) und der ADAC rechnen nur mit einem sehr geringen Staurisiko.

Pendler können jedoch um die großen Ballungsräume ab Freitagmittag bis zum Abend für dichten Verkehr und Behinderungen sorgen. Davon abgesehen sollten Reisende am Wochenende rund um die Großräume Rhein-Ruhr, Berlin, Stuttgart und München und auf folgenden Strecken besonders mit Behinderungen oder Staus rechnen:

A 1Bremen - Dortmund - Köln, beide Richtungen
A 2Dortmund - Hannover - Berlin, beide Richtungen
A 3Arnheim - Oberhausen - Köln - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau, beide Richtungen
A 4Heerlen/Aachen - Köln
A 5Basel - Karlsruhe - Hattenbacher Dreieck
A 6Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg, beide Richtungen
A 7Flensburg - Hamburg - Hannover - Kassel - Würzburg - Füssen/Reutte, beide Richtungen
A 8Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe
A 9München - Nürnberg - Berlin - Halle/Leipzig
A 10Berliner Ring
A 20Rostock - Stettin
A 24Pritzwalk - Berliner Ring
A 31Gronau - Oberhausen
A 45Hagen - Gießen
A 61Venlo - Mönchengladbach - Koblenz, beide Richtungen
A 93Kiefersfelden - Rosenheim, beide Richtungen
A 95/B 2München - Garmisch-Partenkirchen
A 96München - Lindau, beide Richtungen
A 99Umfahrung München

Auch in Österreich und in der Schweiz hat sich die Lage entspannt. Daher dürfte es am Wochenende auf den Transitrouten ruhig zugehen. Allerdings sind in den Alpen bereits einige Pässe gesperrt. Der ACE weist darauf hin, dass es dort abschnittsweise auch vorübergehend zu weiteren Sperrungen und Schneekettenpflicht kommen kann, wenn es die Witterung erfordert.

ACE-Stauprognose

ADAC-Stauprognose

ADAC-Stauprognose als Video

Übersicht über die Befahrbarkeit von Alpenpässen

Kommentare