Fettnäpfchen vorprogrammiert

Diese Gesten sollten Sie in anderen Ländern besser lassen

Verwenden Sie gerne Gesten, um zu unterstreichen, was Sie sagen wollen? Dann sollten Sie mit folgenden Gesten vorsichtig sein.
1 von 11
Verwenden Sie gerne Gesten, um zu unterstreichen, was Sie sagen wollen? Dann sollten Sie mit folgenden Gesten vorsichtig sein.
Sprache wird gerne durch Gesten untermauert. Doch was hierzulande auf eine positive Weise gedeutet wird, kann Ihnen in anderen Ländern richtig Ärger einbringen.
2 von 11
Sprache wird gerne durch Gesten untermauert. Doch was hierzulande auf eine positive Weise gedeutet wird, kann Ihnen in anderen Ländern richtig Ärger einbringen.
"Alles paletti!" heißt das mit Daumen und Zeigefinger geformte Loch meist bei uns. Nehmen Sie in Italien noch die drei anderen Finger dazu und bewegen die Hand mit den Handrücken nach vorne vor und zurück, heißt das: "Wovon sprichst du eigentlich?"
3 von 11
"Alles paletti!" heißt das mit Daumen und Zeigefinger geformte Loch meist bei uns. Nehmen Sie in Italien noch die drei anderen Finger dazu und bewegen die Hand mit den Handrücken nach vorne vor und zurück, heißt das: "Wovon sprichst du eigentlich?"
In Russland wird es richtig beleidigend: "Du Arsch!"  heißt diese Geste dort.
4 von 11
In Russland wird es richtig beleidigend: "Du Arsch!" heißt diese Geste dort.
Der Daumen nach oben bedeutet in Deutschland meist "Alles super!". Wenn er in einem anderen Kontext verwendet wird, ist er als Zeichen eines Trampers zu sehen, der eine Mitfahrgelegenheit sucht ...
5 von 11
Der Daumen nach oben bedeutet in Deutschland meist "Alles super!". Wenn er in einem anderen Kontext verwendet wird, ist er als Zeichen eines Trampers zu sehen, der eine Mitfahrgelegenheit sucht ...
... in Australien bedeutet der nach oben gestreckte Daumen dagegen etwas anderes - und da sollten Sie vorsichtig sein: "Hau doch ab!" bedeutet die Geste dort. Und auch in der Türkei hat die Geste eine andere Bedeutung: Dort kann sie etwa zu homosexuellen Handlungen einladen.
6 von 11
... in Australien bedeutet der nach oben gestreckte Daumen dagegen etwas anderes - und da sollten Sie vorsichtig sein: "Hau doch ab!" bedeutet die Geste dort. Und auch in der Türkei hat die Geste eine andere Bedeutung: Dort kann sie etwa zu homosexuellen Handlungen einladen.
Während Deutsche gerne mal ihren Zeigefinger für Erklärungen einsetzen, gilt diese Geste in Indien als Beleidigung.
7 von 11
Während Deutsche gerne mal ihren Zeigefinger für Erklärungen einsetzen, gilt diese Geste in Indien als Beleidigung.
Strecken Sie hierzulande Zeige- und Mittelfinger hoch, wie ein V, dann heißt das: "Friede!" Oft wird der Gruß heutzutage sogar als Begrüßung verwendet.
8 von 11
Strecken Sie hierzulande Zeige- und Mittelfinger hoch, wie ein V, dann heißt das: "Friede!" Oft wird der Gruß heutzutage sogar als Begrüßung verwendet.

Gestik unterstreicht Sprache. Doch nicht in jedem Land sagen Handzeichen dasselbe. Damit es im Urlaub nicht peinlich wird, finden Sie die größten Fettnäpfchen in der Fotostrecke.

Verwenden Sie gerne Gesten, um zu unterstreichen, was Sie sagen wollen? Dann sollten Sie mit folgenden Gesten vorsichtig sein.

Auch interessantBei diesen Floskeln in Urlaubsangeboten sollten Sie vorsichtig sein. Und wie viel Trinkgeld ist im Urlaub eigentlich angemessen?

sca

Gut versorgt unterwegs: Das gehört in die Reiseapotheke

Verschiedene Medikamente, Verbandszeug und Sonnencreme liegen ausgebreitet auf einem Tuch.
Im Urlaub in wärmeren Gegenden ist es am schönsten, die meiste Zeit barfuß zu laufen. Da hat man sich leicht eine kleine Verletzung zugezogen. Denken Sie also unbedingt an den Verbandskasten. © Imago
Eine Frau gibt sich Augentropfen in die Augen.
Zu viel Zug von der Klimaanlage und schon droht eine Bindehautentzündung. Dem beugen Augentropfen vor. © Imago
400mg Filmtabletten von der Firma Zentiva.
Schmerztabletten helfen gegen Kopfweh und andere Leiden. © Bernd Feil/Imago
Weiße Tabletten in der Packung.
Etwas falsches am üppigen Buffet erwischt? Mit einem Mittel gegen Übelkeit vermeiden Sie unschöne Urlaubsmomente. © Sven Weber/Imago
Eine Frau hält sich mit einer Hand den Bauch und in der anderen Hand eine weiße Pille.
Das Gleiche gilt für Durchfallerkrankungen. Als Mittel gegen Durchfall sind vor allem Kohletabletten ratsam. Sie befördern durchfallerregende Keime aus dem Darm. © Andriy Popov/Imago
Ein Mann erhält eine Impfung in den rechten Oberarm.
Impfungen sind schon vor der Abreise wichtig. Gehen Sie auf Nummer sicher und nehmen Sie Ihren Impfpass mit auf die Reise. © Michael Bihlmayer/Imago
Eine Frau in Sandalen trägt an jeder Ferse ein Pflaster.
Blasenpflaster für unterwegs sind gerade dann sinnvoll, wenn Sie längere Touren und Wanderungen unternehmen. Es empfiehlt sich auch, ein kleines Päckchen Pflaster für Kratzer und Abschürfungen einzustecken. © Imago
Flüssige Medizin wird auf einen Löffel gegeben.
Halspastillen und Hustensaft sind ebenso wichtige Begleiter auf Reisen. Vor allem dann, wenn es im Urlaubsland kälter als erhofft ist. © Imago
Junge Frau trägt Sonnenschutz auf ihre Haut auf.
Kühlendes Spray und Mittel gegen Sonnenbrand gehören zu den Basics im Urlaub. © Petra Schneider-Schmelzer/Imago
Eine Mücke befindet sich der Haut.
Mittel gegen Juckreiz sind wichtig, ebenso ein Spray gegen Mücken und andere Insekten. © Imago
Taschentücher und ein Nasenspray befinden sich auf einem Tisch.
Ein Nasenspray verschafft bei Schnupfen  Erleichterung. © Sascha Steinach/Imago

Rubriklistenbild: © Pexels

Kommentare