Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erinnerung an Literaten

Chicago bekommt ein Museum über amerikanische Schriftsteller

Für Literaturfreunde könnte Chicago zu einer interessanten Adresse werden. Dort eröffnet ein Museum über amerikanische Schriftsteller. Foto: Peer Grimm dpa
+
Für Literaturfreunde könnte Chicago zu einer interessanten Adresse werden. Dort eröffnet ein Museum über amerikanische Schriftsteller. Foto: Peer Grimm dpa

Die amerikanische Literaturgeschichte ist voll von großen Schriftstellern. An sie erinnert jezt ein neues Museum in Chicago. Dort erfahren die Gäste nicht nur etwas über deren Werke.

Chicago (dpa/tmn) - In Chicago öffnet am 16. Mai das American Writers Museum. Es ist nach eigenen Angaben das erste Museum der USA, das sich der Geschichte amerikanischer Schriftsteller widmet.

Ausgestellt werden Exponate aus dem Leben der Autoren, außerdem gibt es wechselnde Ausstellungen. Darauf weist die Tourismusvertretung Choose Chicago hin. Erwachsene zahlen 12 Dollar (10,95 Euro), Kinder bis zwölf Jahre keinen Eintritt. Das Museum öffnet um 10.00 Uhr und ist meist bis 16.00 Uhr geöffnet. Donnerstags schließt es um 20.00 Uhr. Montags ist Ruhetag. Informationen gibt es auf der Homepage.

American Writers Museum

Kommentare