Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Westafrika

Auswärtiges Amt rät von Reisen in Ebola-Länder ab

Ebola Epidemie in Westafrika
+
Elektronenmikroskopische Aufnahme von Ebolaviren (Filoviridae, Orange eingefärbt) in 10000-facher Vergrößerung.

Das Auswärtige Amt rät wegen der Ebola-Epidemie in Westafrika „dringend“ von Reisen nach Sierra Leone, Liberia und Guinea ab.

Es sei möglich, dass Ausreisemöglichkeiten aus diesen Ländern weiter beschränkt würden, heißt es in den am Dienstag aktualisierten Reise- und Sicherheitshinweisen für die drei Länder. Trotz internationaler Bemühungen sei ein Ende der Ausbreitung nicht absehbar. Von der schwersten je registrierten Ebola-Epidemie ist auch Nigeria betroffen, das mit Abstand bevölkerungsreichste Land Afrikas. Die Zahl der Toten geht auf die 1000 zu.

dpa

Kommentare