Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

ADAC: Ski-und Snowboardhelme 2010 im Test

Der ADAC hat vor der nächsten Skisaison Helme für Ski- und Snowboardfahrer getestet. Von 16 Helmen schnitten 13 „gut“ und drei „befriedigend“ ab.

Testsieger mit der Note 2,0 ist der Head Sensor, der gleichermaßen robust und flexibel ist: Mit sechs Größenabstufungen und vielen Einstellmöglichkeiten passt er fast jedem. Nicht überzeugen konnte der Cébé Spyner Flex, er erwies sich im Test als sehr schwer und fällt zu klein aus.

Dämpfung gegen Stöße könnte besser sein

Skihelme können Lebensretter sein, aber 100-prozentigen Schutz bieten auch sie derzeit nicht. Insbesondere im Hinblick auf die Stoßdämpfungs-Eigenschaften gibt es laut ADAC noch Verbesserungsbedarf. So fällt der Giro Seam – mit knapp 200 Euro im oberen Preissegment – durch besonders schlechte Stoßdämpfungswerte auf.

ADAC-Test: Ski-und Snowboardhelme 2010

ADAC-Test: Ski-und Snowboardhelme 2010

ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
Der ADAC hat vor nächsten Skisaison Helme für Ski- und Snowboardfahrer getestet. Von 16 Helmen schnitten 13 „gut“ und drei „befriedigend“ ab. Testsieger mit der Note 2,0 ist der HEAD SENSOR: Der Helm ist gleichermaßen robust und flexibel. Mit sechs Größenabstufungen und vielen Einstellmöglichkeiten passt er fast jedem. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
Nicht überzeugen konnte der CÉBÉ SPYDER FLEX, er erwies sich im Test als sehr schwer und fällt zu klein aus.ADAC-Urteil "befriedigend" mit der Note 3,2. Preis ab ca. 69 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
CRATONI REFLEX: ADAC-Urteil "gut" mit der Note 2,1. Preis ab ca. 99 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
Insbesondere im Hinblick auf die Stoßdämpfungseigenschaften gibt es laut ADAC noch Verbesserungsbedarf. So fällt der GIRO SEAM – mit knapp 200 Euro im oberen Preissegment – durch besonders schlechte Stoßdämpfungswerte auf. ADAC-Urteil "befriedigend". Preis ab ca. 189 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
GPR CULTUS RS: ADAC-Urteil "gut" mit der Note 2,3. Preis ab 49 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
RED MUTINY: ADAC-Urteil "gut" mit Note 2,5. Preis ab 99 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
SALEWA XENON: ADAC-Urteil "gut" mit der Note 2,3. Preis ab ca. 159 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
SALOMON IMPACT C. AIR: ADAC-Urteil "gut" mit der Note 2,1. Preis ab ca. 169 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
SINNER EMPIRE: ADAC-Urteil "gut" mit der Note 2,7. Preis ab ca. 49 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
CÉBÉ SPYDER FLEX: ADAC-Urteil "befriedigend" mit der Note 3,2. Preis ab ca. 69 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
ALPINA CYBRIC: ADAC-Urteil "gut" mit der Note 2,2. Preis ab ca. 179 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
BOLLÉ B-STYLE SOFT: ADAC-Urteil "gut" mit der Note 2,3. Preis ab ca. 79 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
CARRERA AIMATIC: ADAC-Urteil "gut" mit der Note 2,3. Preis ab ca. 119 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
CASCO SP-5.1: ADAC-Urteil "gut" mit der Note 2,2. Preis ab ca. 129 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
WALSER KRONOS II: ADAC-Urteil "gut" mit der Note 2,5. Preis ab ca. 49 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
SMITH VARIANT: ADAC-Urteil "gut" mit der Note 2,2. Preis ab ca. 149 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
UVEX X-RIDE AIR: ADAC-Urteil "gut" mit der Note 2,4. Preis ab ca. 149 Euro. © ADAC
ADAC-Test Ski-und Snowboardhelme 2010
 © ADAC

Auch die Belüftung ist bei vielen Helmen noch zu verbessern, um den Tragekomfort zu erhöhen. Da ein Skihelm mehrere Stunden bei unterschiedlichen Temperaturverhältnissen und bei körperlicher Anstrengung getragen wird, ist laut ADAC eine gute Klimaregulierung unverzichtbar.

Kennzeichnung CE EN 1077 wichtig

Der ADAC empfiehlt, auf Helme mit spröden Plastik-Sonnenvisieren oder scharfen Kanten zu verzichten, da sie das Verletzungsrisiko deutlich erhöhen. Generell ist die Kennzeichnung CE EN 1077 wichtig, nur diese garantiert, dass es sich bei dem gewählten Modell um einen nach den besonderen Kriterien für Ski- und Snowboardhelme geprüften Kopfschutz handelt.

Außerdem rät der ADAC dazu, Helme vor dem Kauf unbedingt anzuprobieren, sie sollten nicht zu locker sitzen und nicht verrutschen. Wer bereits eine Skibrille besitzt und weiterverwenden möchte, sollte diese zur Anprobe mitnehmen. Auch der beste Helm kann in Kombination mit der falschen Brille unangenehm drücken.

ADAC

Rubriklistenbild: © ADAC

Kommentare