Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zeitung: Seehofer setzt an CSU -Spitze auf Kontinuität

CSU -Chef Horst Seehofer.
+
CSU -Chef Horst Seehofer.

München - Nach der Verjüngung seines Kabinetts setzt der bayerische Ministerpräsident und CSU -Chef Horst Seehofer laut eines Zeitungsberichtes an der Parteispitze auf Kontinuität.

Landtagspräsidentin Barbara Stamm sagte am Sonntag der “Süddeutschen Zeitung“, sie werde beim CSU -Parteitag im Juli auf Seehofers Wunsch hin wieder als stellvertretende Vorsitzende kandidieren. “Das ist aber wirklich das letzte Mal“, sagte die 64-Jährige, die ihr Amt eigentlich schon vor zwei Jahren niederlegen wollte.

Die Zeitung berichtet unter Berufung auf Informationen aus der CSU -Spitze, Seehofer habe auch den bisherigen EU-Abgeordneten Ingo Friedrich, 67, gebeten, Vize zu bleiben. Auch die übrigen stellvertretenden Vorsitzenden, Justizministerin Beate Merk, 51, und der Berliner Landesgruppenchef Peter Ramsauer, 55, kündigten in der “SZ“ ihre erneute Kandidatur an.

dpa

Kommentare