So wird Wulff beim Kölner Rosenmontagszug veralbert

+
Der Entwurf "Der Etappenhase" beschäftigt sich mit dem Thema Bundespräsident Christian Wulff. Das Festkommitee Kölner Karneval hat am Mittwoch in Köln die Motive für den Rosenmontagsumzug vorgestellt.

Köln - Als Kaninchen auf der Schlachtbank fährt Bundespräsident Christian Wulff dieses Jahr im Kölner Rosenmontagszug mit. Das ist aber noch nicht die ganze Pointe: 

Lesen Sie dazu:

Wegen Wahlparty: Neue Vorwürfe gegen Wulff

Dabei steht das Pappmaché-Langohr Wulff kurz davor, von einem massigen Metzger massakriert zu werden. Wer dieser Metzger ist - ob das Volk oder vielleicht die Medien - bleibt unklar. “Es gibt keine deutliche Schuldzuweisung“, sagte Zugleiter Christoph Kuckelkorn am Mittwoch bei der Vorstellung der Entwürfe. Schließlich sei ja noch unklar, inwieweit die Vorwürfe gegen Wulff berechtigt seien oder eher auf eine Hetzkampagne der Medien hinausliefen. Der Metzger hält sich auf jeden Fall ein Handy ans Ohr, was auf die berüchtigte Nachricht Wulffs auf der Mailbox von “Bild“-Chefredakteur Kai Diekmann anspielt.

Auf einem anderen Wagen lässt der FDP-Wähler eine Serie von Wahlterminen in Form von Dominosteinen auf das kleine Schoßhündchen von Angela Merkel - Philipp Rösler - fallen. Die Macht der Rating-Agenturen, der Wissenshunger von Facebook und das iranische Atomprogramm sind weitere Themen des größten deutschen Karnevalszuges.

Bilder: Angela Merkel unter Narren

Bilder: Angela Merkel unter Narren

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser