Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

NATO halbiert Kosovo-Truppen

Brüssel - Die von der NATO geführte Schutztruppe für das Kosovo wird in den kommenden Monaten halbiert. Die örtlichen Behörden im serbischen Kosovo bekommen jetzt mehr Verantwortung.

Dies teilte die NATO am Freitag in Brüssel mit. Die “Anpassung“ von bisher knapp 10 000 auf 5000 sei möglich, weil die Sicherheitslage im Kosovo sich in den vergangenen Monaten stetig verbessert habe.

Die örtlichen Behörden im einst jugoslawischen und dann serbischen Kosovo, das sich im Februar 2008 für unabhängig erklärte, seien zunehmend in der Lage, die Verantwortung für die Sicherheit im Lande zu übernehmen.

Die Kosovo-Truppe soll nach Willen der NATO später nur noch “abschreckende Wirkung“ haben. Nach Angaben von Diplomaten ist mittelfristig noch eine weitere Verkleinerung vorgesehen. Sollte es nötig sein, könne die KFOR rasch verstärkt werden. Nach Angaben der KFOR gehören 1500 deutsche Bundeswehrsoldaten zu der Truppe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare