Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach den Landtagswahlen

Mecklenburg-Vorpommern: CDU stimmt Koalitionsgesprächen zu

Ministerpräsident Erwin Sellering informiert die Presse über den Stand der Koalitiionsverhandlungen in Mecklenburg-Vorpommern.
+
Ministerpräsident Erwin Sellering informiert die Presse über den Stand der Koalitiionsverhandlungen in Mecklenburg-Vorpommern.

Schwerin - Die Koalitionsgespräche zwischen SPD und CDU in Mecklenburg-Vorpommern können beginnen. Nach der Festlegung der SPD auf ihren bisherigen Regierungspartner CDU gaben am Samstag auch die Christdemokraten grünes Licht.

Der CDU-Landesvorstand habe gemeinsam mit der Fraktion die Annahme von Koalitionsgesprächen mit der SPD einstimmig beschlossen, teilte die Partei am Samstagabend mit.

Schwerpunkte bei den Koalitionsverhandlungen seien für die CDU die Themen Innere Sicherheit, die Unterstützung der ländlichen Räume und der strukturschwachen Regionen sowie die weitere wirtschaftliche Entwicklung.

Die bei der

Landtagswahl: Jubel und lange Gesichter bei den Wahlpartys

Landtagswahl in MV - AfD
Die AfD feiert ihren Wahlerfolg. © dpa
Landtagswahl in MV - AfD
Es gab auch Applaus vom Bundesvorsitzenden Alexander Gauland (l.). © dpa
Landtagswahl in MV - AfD
Mit Sekt wurde auf das Ergebnis angestoßen. © dpa
Landtagswahl in MV - CDU
Bei der CDU gab es hingegen lange Gesichter. © dpa
Landtagswahl in MV - Linke
Auch Anhänger der Linken zeigten sich enttäuscht. © dpa
Landtagswahl in MV - Linke
Ihre Partei hatte enttäuschend abgeschnitten. © dpa
Landtagswahl in MV - Reaktionen aus Berlin
Die Anhänger der SPD hingegen hatten allen Grund zum Feiern. © dpa
Landtagswahl in MV - Reaktionen aus Berlin
Ihre Partei war der Sieger des Abends. © dpa
Landtagswahl in MV - SPD
Die Mitglieder der Sozialdemokraten zeigten sich glücklich. © dpa
Landtagswahl in MV - Reaktionen aus Berlin
Vor der Prognose um 18 Uhr starrten alle wie gebannt auf den TV-Bildschirm. © dpa
Landtagswahl in MV - Reaktionen aus Berlin
Bei der CDU sorgte das Ergebnis für Entsetzen. © dpa
Landtagswahl in MV - Reaktionen aus Berlin
Auf der Wahlparty der Christdemokraten war niemandem zum Feiern zumute. © dpa
Landtagswahl in MV - Bündnis 90/Die Grünen
Die Grünen zeigten sich ebenfalls enttäuscht. © dpa
Landtagswahl in MV - Linke
Auch bei der Linken gab es nur lange Gesichter. © dpa
Mecklenburg Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering spricht am Samstag 4 9 2016 nach der La
SPD-Spitzenkandidat Sellering spricht vor SPD-Mitgliedern. © dpa

siegreiche SPD hatte am Freitagabend erklärt, sie wolle Koalitionsverhandlungen mit der CDU aufnehmen. „Das Wahlergebnis hat gezeigt, dass die Menschen die positive Koalition fortgesetzt haben wollen“, erklärte SPD-Landeschef und Ministerpräsident Erwin Sellering.

Die SPD regierte bereits in den vergangenen zehn Jahren mit der CDU, davor acht Jahre lang mit der Linken. Beobachter hatten eine Neuauflage der rot-schwarzen Koalition von vornherein für wahrscheinlich gehalten. Ein rot-schwarzes Bündnis hätte im Landtag mit 42 Sitzen eine solide Mehrheit. Rot-Rot hingegen hätte mit 37 Mandaten nur eine Stimme mehr als mindestens nötig.

dpa

Kommentare