Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mandela weiter auf dem Weg der Besserung

+
Nelson Mandela leidet an einer Lungenentzündung.

Kapstadt - Südafrikas erster schwarzer Präsident Nelson Mandela ist weiter auf dem Weg der Besserung. Präsident Jacob Zuma dankte allen Südafrikanern, die für Mandela in den Ostergottesdiensten gebetet haben.

Der 94-Jährige, der an einer Lungenentzündung leidet, habe einen erholsamen Tag verbracht und werde weiter behandelt, heißt in einer am Sonntag in Pretoria veröffentlichten Mitteilung des Präsidialamtes unter Berufung auf die behandelnden Ärzte. Bereits am Freitag hatten die Ärzte Entwarnung gegeben.

Der Friedensnobelpreisträger war am späten Mittwochabend in ein Krankenhaus gebracht worden. Mandela hatte Ende 2012 wegen einer ähnlichen Infektion und einer anschließenden Gallensteinoperation 18 Tage in einer Klinik verbracht. Anfang März war er wegen einer Kontrolluntersuchung ein Wochenende lang im Krankenhaus.

Präsident Jacob Zuma dankte allen Südafrikanern, die für Mandela in den Ostergottesdiensten gebetet haben. Ebenso dankte er ausländischen Regierungen für ihre Genesungswünsche.

dpa

Kommentare