Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Landtagswahlen

Schwarz-grüne Koalition mit Söder in Bayern? Göring-Eckardt macht klare Ansage

Katrin Göring-Eckardt hat sich zu einer Koalition mit der CSU geäußert.
+
Katrin Göring-Eckardt hat sich zu einer Koalition mit der CSU geäußert.

Die absolute Mehrheit ist für die CSU in Bayern in weiter Ferne. Markus Söder braucht also eine Koalition. Katrin Göring-Eckardt von den Grünen äußert sich dazu.

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, kann sich ein Regierungsbündnis ihrer Partei mit der CSU nach der Landtagswahl in Bayern nur schwer vorstellen. „Für eine Koalition mit einer CSU, so wie sie gerade aufgestellt ist, fehlt mir da derzeit jede Fantasie“, sagte Göring-Eckardt der „Abendzeitung“ (Montag).

Die bayerischen Grünen stünden für ein weltoffenes Land. Doch kritisierten die Grünen scharf, was Ministerpräsident Markus Söder (CSU) „so treibt: vom Zwangs-Kreuzerlass bis zum Polizeiaufgabengesetz, seiner zynischen Flüchtlingspolitik und dem Rechtskurs, den man auch in Bayern nicht für möglich gehalten hätte“.

Hier finden Sie aktuelle Umfragen zur Landtagswahl in Bayern 

Nach Landtagswahl Bayern: Söder als Koalitionspartner für Schwarz-Grün?

Die derzeit guten Umfragewerte der Grünen führt Göring-Eckardt auch auf die Erfahrungen der Bevölkerung in diesem heißen Sommer zurück: „Natürlich führt das extreme Wetter vielen Menschen die Klimakrise, deren Existenz jetzt wirklich niemand mehr bestreiten kann, vor Augen.“ Immer mehr sähen nun dringenden Handlungsbedarf. Die Bundesregierung weiche jedoch ihrer internationalen Verantwortung zum Klimaschutz aus und halte noch nicht einmal ihre eigenen nationalen Ziele ein.

Söder braucht nach der Landtagswahl in Bayern wohl eine Koalition

Nach jüngsten Umfragen ist die CSU mit etwa 38 Prozent von einer absoluten Mehrheit derzeit weit entfernt und bräuchte nach der Landtagswahl am 14. Oktober einen Koalitionspartner. Die Grünen liegen bei 15 Prozent.

Auch interessant: Eigentor im Netz: Warum der CSU ihre eigene Kampagne um die Ohren fliegt

dpa

Kommentare