Kommunalwahlen

14 Millionen Menschen in NRW wählen heute - Rekordresonanz bei der Briefwahl

Armin Laschet (CDU, links), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, und seine Frau Susanne warten im Wahllokal auf die Stimmabgabe.
+
In Nordrhein-Westfalen laufen heute (13. September) noch bis 18 Uhr die Kommunalwahlen. Rund 14 Millionen Wahlberechtigte - hier Ministerpräsident Armin Laschet und seine Frau Susanne - sind aufgerufen, über Bürger- und Oberbürgermeister, Landräte sowie die Räte der kommunalen Parlamente abzustimmen.

14 Millionen Wahlberechtigte in Nordrhein-Westfalen sind am heutigen Sonntag aufgerufen, in den 396 Kommunen des bevölkerungsreichsten Bundeslandes wählen zu gehen.

Düsseldorf - Schon zur Halbzeit der heutigen Kommunalwahl in Nordrhein-Westfalen* zeichnet sich eine stärkere Wahlbeteiligung als bei der Europawahl 2019 ab. Einen neuen Rekord wird es im bevölkerungsreichsten Bundesland ganz sicher bei der Briefwahl* geben: In etlichen Großstädten wie Köln*, Düsseldorf* oder Münster* werden Werte zwischen 25 und 30 Prozent erwartet, wie WA.de* berichtet.


Die Wahllokale in NRW haben um 8 Uhr geöffnet. Noch bis 18 Uhr können die Bürgerinnen und Bürger unter Corona-Schutzauflagen* ihre Stimme(n) abgeben. Gewählt werden in den kreisfreien Städten die Oberbürgermeister (außer in Duisburg*), in fast allen anderen Städten die Bürgermeister, Stadt- und Gemeinderäte, Landräte, Kreistage sowie Integrationsräte und in der Metropolregion Ruhrgebiet das Ruhrparlament. Um 18 Uhr beginnt dann die mit großer Spannung erwartete Auszählung der Stimmen*. - *WA.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes

Kommentare